Täter nach Raub auf Spielhalle auf der Flucht

Anzeige
Die Täter hatten nach ersten Informationen wohl auch eine Pistole. (Foto: Magalski)
Räuber überfielen am Abend des zweiten Weihnachtstages eine Spielhalle an der Kreuzung Königsheide. Hubschrauber und Streifenwagen suchten die Täter, die Fahndung brachte aber nicht den gewünschten Erfolg.

Angaben von Zeugen zufolge kamen zwei Räuber am späten Abend in die Spielhalle an der Kreuzung mit der Gustav-Sybrecht-Straße, drohten der Angestellten mit einem Messer und einer Pistole und forderten Geld. Das Opfer gab den Tätern Bargeld in dreistelliger Höhe, ihnen gelang im Anschluss mit Beute die Flucht. Verletzte gab es nicht, so ein Sprecher der Polizei am Morgen gegenüber dem Lüner Anzeiger. Zur Beschreibung der Täter gibt es nur wenige Angaben, die Männer waren maskiert und trugen dunkle Kleidung. Eine Fahndung im Umfeld des Tatortes - ein Hubschrauber der Polizei unterstützte die Maßnahmen aus der Luft - wurde sofort eingeleitet und nach Aussage des Polizeisprechers vom Morgen verlief diese ohne Erfolg. Mittags veröffentlichte die Polizei dann eine Pressemitteilung mit neuen Informationen zum Überfall: "Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen der Polizei gelang die Festnahme eines Lüners, bislang ist jedoch unklar, ob es sich um einen der Räuber handelt", heißt es in dem Schreiben. Der Verdacht erhärtete sich später nicht, der Mann ist wieder auf freiem Fuß. Hinweise zum Raub oder verdächtigen Beobachtungen unter Telefon 0231 / 132 74 41 an die Kriminalpolizei in Dortmund.

Thema "Raub" im Lokalkompass:
> Räuber mit Messer überfällt Bäckerei
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.