Unbekannte stecken drei Autos in Brand

Anzeige
Flammen griffen vom Reifen dieses Autos am Knappenweg auf die Motorhaube über, ein Zeuge verhinderte Schlimmeres. (Foto: Magalski)
Auto-Brände in Serie beschäftigten in der Nacht zu Sonntag Feuerwehr und Polizei in Lünen. Fahrzeuge brannten in kurzer Zeit in Alstedde und der östlichen Stadtmitte.

Nachbarn am Hainweg in Alstedde hörten am späten Samstagabend einen Knall, beim Blick aus dem Fenster sahen sie ein brennendes Fahrzeug am Straßenrand. Löschversuche der Zeugen mit Eimern voller Wasser konnten die Flammen nicht stoppen, das war dann Aufgabe der Profis der Berufsfeuerwehr Lünen. Der Brand hatte bereits vom Motorraum auf den Innenraum übergegriffen, der Wagen ist vermutlich ein Totalschaden. Im Knappenweg in der Barbara-Siedlung entdeckten Anwohner gegen Mitternacht, also kurze Zeit nach dem ersten Brand ebenfalls zwei Feuer.

Feuerlöscher verhinderte größeren Schaden

Unbekannte hatten geparkte Autos im Bereich der Motorhaube in Brand gesetzt, ein Zeuge löschte die Flammen noch vor Eintreffen der alarmierten Feuerwehr mit einem Feuerlöscher und es blieb nach ersten Erkenntnissen bei geringerem Sachschaden. Beamte der Kriminalpolizei sicherten noch in der Nacht Spuren und suchen Zeugen. Wer Hinweise zu den Brandstiftungen geben kann, meldet sich unter Telefon 0231 132 74 41.

Thema "Brandstiftung" im Lokalkompass:
> Feuer im Keller laut Polizei Brandstiftung
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
30.999
Sabine Hegemann aus Essen-Steele | 10.01.2016 | 21:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.