Viktoria-Center geht an den Start

Anzeige
Dirk Bielefeld-Falkenberg, Metzgermeister bei Rewe Hübner, kennt sich offensichtlich nicht nur mit Schnitzeln aus... (Foto: Magalski)
Hinter Bauzäunen laufen die Arbeiten auf Hochtouren. In einer knappen Woche sollen im Viktoria-Center die ersten Geschäfte öffnen. Nun ziehen Stück für Stück die Händler ein und bringen Leben in das riesige Gebäude.

Im ehemaligen Toom-Gebäude an der Viktoriastraße ist während der letzten Monate viel passiert, am 10. Oktober fällt für die ersten Händler der Startschuss. In rund acht Monaten Bauphase hat das Gebäude unter anderem einen neuen Eingangsbereich bekommen, der mit viel Glas glänzt. Die Fassade ist neu verputzt, die Technik modernisiert. Im hinteren Bereich gibt es nun eine gemeinsame Anlieferung. Der riesige Verkaufsraum, den die Kunden vom Toom kannten, ist mit Mauern unterteilt; damit ist nun Platz für mehrere neue Nutzer. Bäckerei, Schlüsseldienst, ein Lotto-Laden, Futterhaus, dm-Drogeriemarkt, Ernsting‘s family und ein Friseur ziehen hier als Anlieger der Passage ein.

Rewe-Markt öffnet in zwei Wochen

Die größte Fläche bezieht Rewe Hübner, rund 3.000 Quadratmeter. Die Eheleute Hübner eröffnen damit in zwei Wochen mit einer kleinen Verzögerung im Viktoria-Center ihren vierten Markt in Lünen. "Viele Nachtschichten und Einsätze am Wochenende hat das Team gemacht, um gemeinsam mit den anderen Händlern eröffnen. Weil die Bauarbeiten des Bauherren die Termine leider nicht gehalten haben, ist das nun nicht möglich", erklärt Inhaberin Dominique Hübner. Kurz vor dem Start sind viele Regale schon eingeräumt. Hübner: „Wir werden rund 35.000 Artikel anbieten." Nicht nur Lebensmittel, sondern ein Sortiment zu dem zum Beispiel auch Büroartikel, Wäsche oder Geschirr gehören. Frischetheken und ein Getränkemarkt sind ebenfalls Teil des Konzepts. Eröffnet wird in der nächsten Zeit auch die Tankstelle auf dem Gelände, die von einem neuen Pächter übernommen wird. Kunden haben nach dem Umbau drei Möglichkeiten, auf den großen Parkplatz zu kommen. Neben den bekannten Zufahrten vom Engelbrauck und der Kurt-Schumacher-Straße ist das Center jetzt auch über eine neue Zufahrt von der Viktoriastraße zu erreichen.

Mehr zum Thema:
> Einkaufsmarkt eröffnet auf Cappenberg
> Bauverein kauft alte Hertie-Immobilie
0
1 Kommentar
12.328
Uwe H. Sültz aus Lünen | 03.10.2013 | 11:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.