Wer gab Schäferhund Dragon Gift?

Anzeige
1
Schäferhund Dragon ist tot. (Foto: Lamprecht)
Schäferhund Dragon ist tot. Leblos lag das Tier am Morgen im Zwinger, als sein Herrchen ihn fand. Unbekannte sollen den Hund in der Nacht vergiftet haben.

Kleine blaue Körner, vermutlich Mäuseköder oder Rattengift, lagen im Zwinger und auch davor, als Tobias Lamprecht seinen Schäferhund am Morgen zur Gassirunde holen wollte. Da war es für den erst drei Jahre alten Dragon schon zu spät. "Er hat sich sehr gequält, das hat man im Zwinger gesehen", ist Tobias Lamprecht sicher. Es fällt dem Lüner schwer, darüber zu sprechen. Seltsam ist, dass Dragon, der das Gelände in Horstmar bewachte, nicht angeschlagen hat. Ob ihn die Täter mit Leckerchen ruhig gestellt haben? Die Tat muss irgendwann zwischen 19 Uhr am Montagabend und 7 Uhr am folgenden Morgen passiert sein. Eine Anzeige bei der Polizei läuft, den unbekannten Tätern wird ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz vorgeworfen. Die Polizisten nahmen auch Proben der blauen Körner. Tobias Lamprecht möchte andere Hundebesitzer warnen. "Wer weiß schon, ob es gezielt war oder an anderen Stellen weitere Giftköder ausgelegt sind", sagt er. Und Zufall oder nicht: In der gleichen Nacht versuchten Unbekannte, in das Gartenhaus einer Nachbarin einzubrechen.

Mehr zum Thema:
> Drei Hunde in Niederaden vergiftet
> Sollte Felix an Giftwurst sterben?
0
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
3 Kommentare
11.084
Harald Zschauer aus Lünen | 27.02.2013 | 18:05  
7.168
Eberhard Kamm aus Kamen | 27.02.2013 | 21:47  
28.331
Peter Eisold aus Lünen | 28.02.2013 | 06:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.