Wetter-Experten warnen vor Herbststurm

Anzeige
Autos unter Bäumen zu parken, das ist am Dienstag und Mittwoch keine gute Idee. (Foto: Archiv / Magalski)
Dienstag droht der Region ab dem Nachmittag der erste kräftige Herbststurm. Die Wetterexperten warnen vor viel Wind, unter Umständen in Begleitung von Gewittern. Gartenmöbel können nun in den Keller, denn ein Sommer-Comeback gibt's nicht mehr nach aktuellen Vorhersagen.

Samstag und Sonntag präsentierte sich das Wetter im Sommer-Kostüm, doch ein Herr namens Gonzalo bereitet dem ein Ende. Der Ex-Hurrikan kommt über die Nordsee und braust ab dem Nachmittag über das Land, hat aber nach Angaben von Franz Molé vom Deutschen Wetterdienst in Essen nicht die Kraft von Pfingst-Unwetter Ela. Windstärke 8 bis 9 erwarten die Meteorologen im Raum Dortmund, in Gewittern auch schwere Sturmböen. "Die Bäume stehen nun nicht mehr voll im Laub, dennoch hat der Wind noch Angrifffläche. Autos sollten besser nicht unter Bäumen parken", so Diplom-Meteorologe Molé. Ein Spaziergang im Wald ist ebenfalls keine gute Idee, außerdem hängt nach Ela noch immer Bruchholz in den Kronen der Bäume. Gartenmöbel sollten gesichert oder im Keller verstaut werden Mittwoch bleibt es weiter stürmisch, die Temperaturen gehen Richtung einstelliger Werte, milderes Wetter gibt es nach den Vorhersagen erst zum Wochenende. Spätsommer-Tage sind aber nicht mehr in Sicht.

Thema "Unwetter" im Lokalkompass:
> Bürgerbäume-Aktion hilft nach Orkan Ela
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.