Wildschwein-Jagd führt zu Sperrungen

Anzeige
Im Cappenberger Wald gibt es Ende November wieder eine Jagd. (Foto: Magalski)
Wildschweine fühlen sich in den Wäldern von Cappenberg wohl - und das bleibt nicht ohne Folgen. Landwirte klagen über Schäden auf den Feldern und Anwohner über Probleme in Gärten. Ende November gibt es im dritten Jahr in Folge eine Jagd.

Ziel der Jagd sei, die steigende Wildschwein-Population einzudämmen, denn in den Wäldern haben die Tiere keine natürlichen Feinde. Termin für die Drückjagd ist der 25. November. Im Umfeld der Jagd gibt es aus Sicherheitsgründen wieder Sperrungen der Waldwege, außerdem von 9 bis 13 Uhr auf der Cappenberger Straße zwischen Struckmannsberg und Dreischfeld. Die Umleitung führt von der Cappenberger Straße über die Schulstraße und Borker Straße und entsprechend in Gegenrichtung. 

Thema "Wildschweine" im Lokalkompass:
Jäger finden Wildschwein-Schäden im Wald
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.