Bestnoten für Badeseen im Kreis Unna

Anzeige
Der Horstmarer See ist ein beliebtes Ausflugsziel in der Region. (Foto: Magalski)
Sommer, Sonne, Badespaß! Im Kreis Unna kein Problem. Die Badegewässer in der Region holen in einer neuen Aufstellung des Landes beste Noten. In Nordrhein-Westfalen gibt's nur eine Ausnahme.

Der Horstmarer See in Lünen, der Ternscher See in Selm und das Naturfreibad in Bergkamen-Heil haben der neuen Liste zufolge eine ausgezeichnete Wasserqualität. Grundlage für das Ergebnis sind Messungen der Gesundheitsämter gemäß den europäischen Richtlinien aus dem vergangenen Jahr, die unter anderem auf Darmbakterien untersuchen. Beliebte Ausflugsziele in der Umgebung, wie etwa der Silbersee bei Haltern oder der Möhnesee, haben ebenfalls eine ausgezeichnete Wasserqualität. Ausnahme im Reigen der ausgezeichneten und guten Gewässer in Nordrhein-Westfalen ist nur der Elfrather See in Krefeld, der nur "Ausreichend" bewertet wurde. "Der Grund dafür sind Verunreinigungen mit Fäkalien durch eine große Population von Wasservögeln oder Wildgänsen. Das Baden ist jedoch auch hier möglich", schreibt das Land in einer Pressemitteilung und gibt folgenden Tipp: "Zu einer guten Gewässerqualität können auch die Badegäste eine Menge beitragen. Dazu gehört es zum Beispiel, keine Wasservögel zu füttern, Unrat immer mitzunehmen und Verunreinigungen sofort der Kommune, der Stadt oder dem Kreis zu melden."

Mehr zum Thema:
> Abschlepper am See im Dauereinsatz
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.