" Weihnachten ist der stillste Tag im Jahr "

Anzeige
Stille wird leider oft als öde empfunden.Bewußt gesucht wird sie selten.Und wenn sie mal zufällig da ist,wird alles unternommen um sie zu übertönen.Dabei tut sich gerade in der Stille viel Wahres kund.
Das kommt auch in dem wunderschönen Weihnachtsgedicht von Rainer Mariea Rilke zum Ausdruck - was aber keinesfalls bedeutet,daß es an Weihnachten nicht fröhlich zugehen soll.Im Gegenteil.
In diesem Sinne wünsche ich mit Bild und Gedicht allen lieben LK Leuten sowie dem Redaktionsteam eine

" FROHE WEIHNACHT " !



Weihnachten ist der stillste Tag im Jahr.
Da hörst du alle Herzen gehn und schlagen
wie Uhren, welche Abendstunden sagen.
Weihnachten ist der stillste Tag im Jahr.

Da werden alle Kinderaugen groß,
als ob die Dinge wüchsen, die sie schauen
und mütterlicher werden alle Frauen
und alle Kinderaugen werden groß.

Da mußt du draußen gehn im weiten Land
willst du die Weihnacht sehn, die unversehrte,
als ob dein Sinn der Städte nie begehrte,
so mußt du draußen gehn im weiten Land.

Dort dämmern große Himmel über dir,
die auf entfernten, weißen Wäldern ruhn,
die Wege wachsen unter deinen Schuhn,
und große Himmel dämmern über dir.

Und in den großen Himmeln steht ein Stern,
ganz aufgeblüht zu selten großer Helle,
die Fernen nähern sich wie eine Welle,
und in den großen Himmeln steht ein Stern.
0
5 Kommentare
661
Kai Eichler aus Lünen | 25.12.2012 | 14:10  
2.366
Silvia Eisold aus Lünen | 25.12.2012 | 20:46  
17.910
Renate Croissier aus Lünen | 26.12.2012 | 10:29  
7.827
Wilma Porsche aus Unna | 29.12.2012 | 20:16  
2.366
Silvia Eisold aus Lünen | 05.01.2013 | 16:21  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.