Ausbau „Offener Ganztag“ dringend notwendig

Anzeige
Foto vor der OGS mit Vertretern des SPD-AK, der Elternvertreter und den Schulleitern Herrn Ebert und Frau Moritz-Berger.

SPD-Arbeitskreis besuchte OGS in Wethmar

Der Arbeitskreis der SPD-Fraktion besuchte am vergangenen Dienstag die OGS in Wethmar, um über Konzept und Rahmenbedingen informiert zu werden. Die Schulleiter der Gottfried- und der Matthias-Claudius-Schule, Frau Moritz-Berger und Herr Ebert, begrüßten die Teilnehmer des Arbeitskreis „Bildung und Sport“ und berichteten über Organisation und Konzeption ihrer Offenen Ganztagsschule. Beide betonten – unterstützt von den Schulpflegschaftsvertreterinnen - die große, wachsende Nachfrage nach OGS-Plätzen. OGS bedeutet für Eltern Vereinbarkeit von Schule und Beruf. Für Schülerinnen und Schüler soll sie ein breites pädagogisches Angebot sein. Daran arbeiten an beiden Schulen das Kollegium und die Eltern. Die Schulleiter stimmen überein, dass ein solches Programm zusätzliche Räume und zusätzliches Personal benötigt.

Auch der SPD-Arbeitskreis hält einen deutlichen Ausbau der OGS-Plätze in Lünen für dringend notwendig. Offener Ganztag hat zwei wesentliche Dinge zu erfüllen: Zum einen sollen berufstätige Eltern durch eine familienfreundliche Politik ihren Alltag flexibler gestalten können und zum anderen müssen die Schüler der OGS eine Pädagogik der Vielfalt leben können, die nach dem Unterricht verschiedene Begabungen fördert, soziale Kompetenzen stärkt und eine kreative Freizeitgestaltung ermöglicht. Es wird somit viel gefordert und das braucht ein Mehr an Personal und Raum sind sich die Sozialdemokraten einig.

Siegfried Störmer
Sprecher des Arbeitskreises
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.