Bürgermeisterkandidat Jürgen Kleine-Frauns unterstützt Fahrrad-Sammelaktion zugunsten der Flüchtlinge

Anzeige
Lünen: Fußgängerzone | Die in Lünen untergebrachten Flüchtlinge benötigen Fahrräder, um sich in der Stadt leichter bewegen und damit einfacher unter die Leute kommen zu können. Die Stadtverwaltung hat bekanntlich dazu aufgerufen, gebrauchte Fahrräder zu spenden. Dieses soziale Projekt will auch der Bürgermeisterkandidat und GFL-Ratsherr Jürgen Kleine-Frauns, Vorsitzender des Ausschusses Bürgerservice und Soziales, unterstützen und appelliert ebenfalls an die Bürgerinnen und Bürger, den Flüchtlingen Fahrräder aller Art zu schenken. Sie werden oft in den Familien nicht mehr gebraucht und stehen schon jahrelang nur noch herum.

Anlässlich des beliebten Drahteselmarktes am Samstag, 25. April, sammelt Jürgen Kleine-Frauns an einem Stand in der Fußgängerzone an der Einmündung Goldstraße (in Höhe dm-Markt) von 10 bis 14 Uhr gebrauchte Fahrräder, die noch halbwegs fahrbereit sind oder mit kleinen Reparaturen dazu gemacht werden können. Auch gebrauchte Fahrradschlösser werden gerne entgegen genommen. Wenn die Zweiräder nicht dorthin gebracht werden können, reicht eine Meldung am Stand. Kleine-Frauns holt sie dann nach Absprache selbst ab. Unter den Spendern werden drei Wertgutscheine im Wert von jeweils 20 Euro verlost.

www.bürgermeister-für-lünen.de
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.