Errichtung eines Tierfriedhofes

Anzeige

SPD fordert Überprüfung der Verwaltung

Tiere begleiten den Menschen bereits seit hunderten von Jahren. Viele Menschen besitzen Haustiere, mit denen Sie ein komplettes Leben verbracht haben. Tiere sind für viele Menschen Gefährten, Begleiter und Freunde. Ohne sie wäre die Welt ärmer und und viele Menschen sehr viel einsamer. Die SPD-Fraktion ist deshalb der Meinung, dass es gerechtfertigt ist, wenn Menschen einen Ort der Trauer und des Gedenkens für ihre Gefährten wünschen.

Der Tod eines geliebten Tieres stellt für viele Betroffene einen großen Verlust dar. Vor allem dann, wenn es viele Jahre als Wegbegleiter treu an der Seite des Menschen verbracht hat. So liegt auch die Idee nahe, das Tier auf einem entsprechen Tierfriedhof zu beerdigen, resümiert die SPD-Fraktion und stellt einen Prüfauftrag im Ausschuss für Sicherheit und Ordnung, der am 20.09.2017 tagt. Vielleicht gibt es ja auch Interessenten, die einen solchen Tierfriedhof betreiben möchten. Die Verwaltung wird jedenfalls aufgefordert zu überprüfen, wie und wo die Möglichkeit zur Bestattung geliebter Haustiere gegeben ist.

Auf einem Tierfriedhof werden die verschiedensten Tierarten beerdigt. Zumeist sind es jedoch Hunde und Katzen, die den Besitzern besonders nah ans Herz gewachsen sind. Vielerorts hat sich die Bestattung der Tiere sehr an die des Menschen angeglichen. In Lünen gibt es dieses Angebot bis dato nicht. Dafür gibt es aber viele Interessenten, die ihre Tiere in der Nähe beerdigt wissen möchten.


i.A. Petra Klimek
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.