GFL und WBG unterstützen den Freifunk Lünen

Anzeige
v.l.:Stefan Radau,Rudolf Mroncz (beide GFL) sowie Ute Brettner und Dennis Schweer (beide Freifunk Lünen)
In und vor der Persiluhrpassage an der Münsterstraße ist seit ein paar Tagen kostenloses und freies Internet mit Hilfe der Wählergemeinschaft Gemeinsam Für Lünen (GFL) zu empfangen.

Unterstützung erhielt die GFL, die bekanntlich dort ihre Geschäftsstelle hat, von der Wohnungsbaugenossenschaft Lünen (WBG) als Eigentümerin des Gebäudes. Damit das Freifunk-Signal von der GFL-Geschäftsstelle im hinteren Bereich der Persiluhrpassage auch in die Fußgängerzone zu empfangen ist, war ein weiterer Freifunk-Router notwendig, den die WBG Lünen zur Verfügung stellt.

Freifunk ist eine nichtkommerzielle Bewegung, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Menschen einen freien und unabhängigen Zugang zum Internet zu ermöglichen. Jeder kann dabei mitmachen und seinen Internetanschluss der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Weitere Informationen gibt es unter www.freifunk-luenen.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.