"Isch kandidiere"... sind sich die Parteien nicht einig... es gibt auch noch die HSP - HORST SCHLÄMMER PARTEI - Uwe H. Sültz - Lünen - Lokalkompass

Anzeige
Der stellvertretende Chefredakteur des Grevenbroicher Tagblatts, Horst Schlämmer!
Grevenbroich: HSP | ... Maut ja oder nein... an der richtigen Stelle sparen, wo ist das? Jeder soll eine gute Arbeit haben und genug verdienen, nur wo? Wir wollen mehr überwaching, auch mit Kameras... allerhand! Alles nachzulesen hier: http://www.cdu.de/sites/default/files/media/dokume... ... und das alles in leichter Sprache!


Und dann gibt es ihn, alles wird leichter: HORST SCHLÄMMER



Der stellvertretende Chefredakteur des Grevenbroicher Tagblatts, Horst Schlämmer, hat von seinem Job endgültig genug. Auf der Suche nach einer neuen Herausforderung beschließt er, in die Politik zu gehen. Er gründet die HSP, die „Horst-Schlämmer-Partei“. Sein hochgestecktes Ziel ist es, Bundeskanzler zu werden. Die politische Ausrichtung der HSP ist liberal, konservativ und links. Unter dem Motto „Yes Weekend“ tritt er im TV-Kanzlerduell Angela Merkel gegenüber und schlägt den Bundeshasen (Hasenpower für Deutschland) als neues Wappen vor. Weiteres Ziel ist es, seinen Heimatort Grevenbroich zur Bundeshauptstadt zu machen.

Die Schauspielerin Alexandra Kamp, die sich bei einer Buchlesung in Schlämmer verliebt hat, kann zahlreiche prominente Unterstützer für ihn gewinnen. Um seine Partei auch für die Jugend interessant zu machen, überzeugt Schlämmer den Rapper Bushido, extra für die HSP einen Werbesong zu schreiben. Durch Interviews und Gespräche mit Politikern wie Jürgen Rüttgers, Lale Akgün, Otto Fricke, Claudia Roth, Gesine Lötzsch und Cem Özdemir versucht er, Anregungen für seinen Wahlkampf zu sammeln.

Als Horst Schlämmer am Wahltag im Fernsehen erfährt, dass seine Partei 37 Prozent erreicht hat, fällt er in Ohnmacht und erlebt im Traum seine Vereidigung als Bundeskanzler. Dann stellt sich aber heraus, dass dem Fernsehsender ein Irrtum unterlaufen ist. Die HSP hat nur 0,37 Prozent erreicht. Damit ist Schlämmers Traum von einer politischen Karriere geplatzt.

Aus dem Leben des Horst Schlämmers:











Meinen Dank an Horst Schlämmer, Fritzi, YouTube und Wikipedia, nie zu vergessen ist der Lokalkompass!

...
0
3 Kommentare
11.816
Nicole Deucker aus Oberhausen | 11.11.2013 | 19:03  
27.768
Christian Tiemeßen aus Emmerich am Rhein | 11.11.2013 | 21:02  
12.326
Uwe H. Sültz aus Lünen | 12.11.2013 | 08:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.