Jetzt die Umbauung des Cappenberger Freibadbeckens oder Errichtung einer Traglufthalle im Winter prüfen

Anzeige
Blick in die Traglufthalle des Freibades Wiesental in Bochum. Die GFL besichtige diese im Jahr 2014.
Die GFL-Fraktion hat in ihrer letzten Sitzung am 11.4.2015 einstimmig einen Antrag an den Rat beschlossen, dass die Verwaltung in Zusammenarbeit mit der Bädergesellschaft mögliche Varianten für die Umbauung des großen Schwimmbeckens im Freibad Cappenberger See prüfen soll. Bei den möglichen Varianten ist auch die Nutzung des Freibadbeckens in den kalten Jahresmonaten mit einer in Schwimmsportanlagen üblichen Errichtung einer Traglufthalle zu prüfen (ein Beispiel für die ganzjährige Nutzung eines Freibades ist die Anlage Wiesental in Bochum). Über Lösungen soll der Rat in der zweiten Jahreshälfte 2016 mit den üblichen wirtschaftlichen und nutzungsspezifischen Angaben informiert werden. Eine Vorberatung kann unter Einbindung der Schwimmsportvereine und Schulen im Ausschuss für Bildung und Sport erfolgen.

Nach dem Verzicht auf den Neubau eines Freibades am Datteln-Hamm-Kanal in Gahmen und der voraussichtlichen Schießung des jetzigen Freibadbetriebs nach der diesjährigen Sommerphase wird der SVL in der Freizeitanlage am Cappenberger See ein Vereinsheim errichten.

Dies wird er insbesondere mit der Entschädigung von der Wasser- und Schifffahrtsbehörde finanzieren.

Dies eröffnet die Chance zu einer Überarbeitung und Optimierung der beliebten Freizeitanlage im Lüner Norden. Bekanntlich gibt es weniger Kapazitätsproblem in den sonnigen und warmen Wochen des Jahres, sondern bei den ganzjährigen Schwimmmöglichkeiten im Hallenbad. Es sei hier an den Abriss der zwei Kleinschwimmhallen in Brambauer und Horstmar und der Hallenbäder in Altlünen und Lünen-Mitte erinnert. Das Lippebad allein ist kein vollwertiger Ersatz. Dies stellten die Schwimmsportvereine klar heraus.

Die GFL-Fraktion hat schon seit geraumer Zeit die Idee verfolgt, ein Freibadbecken entweder in Brambauer, am Cappenberger See oder im Falle eines Neubaus in Gahmen außerhalb des Sommers zu überdachen, um die knappen Schwimmkapazitäten außerhalb der Sommerzeit zu erhöhen.

Dies könnte jetzt geschehen. Eine Abordnung der GFL-Fraktion hat eine Traglufthalle zur Überdachung eines Freibadbeckens vor geraumer Zeit in Bochum besichtigt und war von der Konzeption nach neuestem Standard sehr angetan und überzeugt. Ein umbautes und ganzjährig nutzbares Freibadbecken wäre nicht nur für den Lüner Norden und die Schwimmsportvereine ein Gewinn, sondern auch für viele Schwimmsport- und Wassergymnastik-Begeisterte, die seit Schließung von vier Hallenbädern in den letzten Jahren auf einige gesundheitsfördernde Sportangebote verzichten mussten und die Vereine teilweise verlassen haben.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.