Jürgen Kleine-Frauns neuer Bürgermeister

Anzeige
Das Rathaus im Blick - wer wird neuer Bürgermeister in Lünen? (Foto: Magalski)
 
Jürgen Kleine-Frauns und seine Frau Karen freuen sich über den Wahlsieg. (Foto: Magalski)
 
Zuschauer verfolgen die Ergebnisse auf der Leinwand im Rathaus. (Foto: Magalski)
Möller oder Kleine-Frauns - wer macht das Rennen um den Bürgermeister-Sessel in Lünen? Die Entscheidung treffen die Wähler. Der Lüner Anzeiger berichtet über aktuelle Entwicklungen des Tages im Ticker.

Die Wahlsieg ist - das zeigte das Ergebnis der Hauptwahl vor zwei Wochen - für keinen der Kandidaten eine sichere Sache. Rolf Möller und Jürgen Kleine-Frauns hoben sich zwar deutlich vom Feld der restlichen vier Bewerber ab, zwischen den beiden Kandidaten lagen aber nur vier Prozent. Möller holte rund 37 Prozent, Kleine-Frauns landete bei 33 Prozent der abgegebenen Wählerstimmen. Sozialdemokraten und auch die Wählergemeinschaft Gemeinsam für Lünen nutzten die letzten zwei Wochen noch einmal für Wahlkampf unter Volldampf, dennoch wird es am Sonntag wohl ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen um das Amt des Bürgermeisters.

TICKER ZUR STICHWAHL:

21.24 Uhr: Der Lüner Anzeiger beendet an dieser Stelle seinen Ticker zur Bürgermeister-Wahl. Gute Nacht und vielen Dank für Ihr Interesse!

20.46 Uhr: Jürgen Kleine-Frauns, seine Familie, Freunde der Wählergemeinschaft Gemeinsam für Lünen und viele andere Unterstützer feiern den Sieg in der Geschäftsstelle der Partei in der Persiluhr-Passage. Die Pizza ist nach den vielen Gratulationen längst kalt, aber das stört den neuen Bürgermeister von Lünen an diesem Abend sicher kein Stück.

19.32 Uhr: Die Analyse der Wahlschlappe steht bei den Sozialdemokraten in den nächsten Tagen auf dem Plan. Rolf Möller wertet die Niederlage in erster Linie nicht als als Niederlage seiner Sozialdemokraten. Der Kandidat Rolf Möller habe die Wahl verloren, nicht seine Partei. Als Spitzenkandidat trage er einen Großteil der Verantwortung für dieses Ergebnisse und in den nächsten Tagen müsse man analysieren, warum man die Wähler nicht an die Wahlurne habe bekommen können, so Möller.

19.20 Uhr: Wahlsieger Jürgen Kleine-Frauns und Rolf Möller stellen sich nach ersten Gratulationen in einer kurzen Pressekonferenz den Medien. "Viele Menschen, sozusagen Kind und Kegel, haben meinen Wahlkampf in den letzten Wochen unterstützt, mit diesen Menschen werden wir heute feiern", erklärt Jürgen Kleine-Frauns. Der Stichwahl-Sonntag sei für Kleine-Frauns der "schönste Tag aus beruflicher Sicht". Ende September tagt dann der Gemeindewahlausschuss und muss das Wahlergebnis bestätigen und am 21. Oktober zieht Kleine-Frauns dann als neuer Bürgermeister und Chef von über achthundert Mitarbeitern in der Stadtverwaltung ins Büro von Hans Wilhelm Stodollick. Die Höhe des Ergebnisses überrasche ihn, so ein glücklicher Kleine-Frauns, bestätige aber die Zuversicht der letzten Wochen. Der "Neue" will sich zunächst einen Überblick verschaffen, vertraut dabei auf die richtigen "Gebrauchsanweisungen" von Alt-Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick.

18.50 Uhr: Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick verkündet das vorläufige Ergebnis der Wahl. Jürgen Kleine-Frauns verdrängt mit rund 63 Prozent der Stimmen Rolf Möller (36,68 Prozent) deutlich auf den zweiten Platz, kurze Zeit erreicht, auch der Sieger Jürgen Kleine-Frauns das Rathaus. Heftiger Jubel empfing den designierten Bürgermeister und vor dem Rathaus stiegen Luftballons in den Farben der Wählergemeinschaft Gemeinsam für Lünen in die Luft. Kleine-Frauns dankt in einer ersten Reaktion seinen Wählern, das Vertrauen der Nichtwähler wolle er sich in den kommenden fünf Jahren erarbeiten, so der Bürgermeister. Rolf Möller kommentiert das Ergebnis ebenfalls vor Publikum: "Das Ziel, Bürgermeister dieser Stadt zu werden, habe ich eindeutig nicht erreicht", sagte der Sozialdemokrat und gratulierte seinem Wahlgegner zum Sieg.

18.28 Uhr: Zwanzig Schnellmeldungen sind mittlerweile im Rathaus eingegangen und alles deutet auf einen souveränen Wahlsieg für Jürgen Kleine-Frauns.

18.19 Uhr: Die Wahlparty im Rathaus wird in diesen Minuten zum Abend der langen Gesichter, jedenfalls auf Seiten der Sozialdemokraten. Ihr Kandidat Rolf Möller liegt bisher in den meisten ausgezählten Wahlbezirken hinter Kleine-Frauns und das zum Teil mit deutlichem Abstand. Möller liegt nach über der Häfte der eingegangenen Meldungen aus den Wahllokalen im Moment bei 37,22 Prozent, Kleine-Frauns bei 62,78 Prozent.

18.12 Uhr: Elf Wahllokale sind neun Minuten nach dem Ende der Stichwahl schon ausgezählt und dieses Ergebnis zeigt im Moment einen satten Vorsprung für Jürgen Kleine-Frauns. Der Kandidat der Wählergemeinschaft Gemeinsam für Lünen hat mit 59,39 Prozent der Stimmen mehr als Sozialdemokrat Rolf Möller mit 40,61 Prozent.

18.00 Uhr: Feierabend in den Wahllokalen im Stadtgebiet, nun beginnen die Auszählungen der Stimmen und vermutlich gibt es schon in rund einer Stunde ein Ergebnis zum neuen Bürgermeister von Lünen.

17.24 Uhr Die Wahllokale schließen in einer guten halben Stunde und im Rathaus treffen sich in diesen Minuten die Briefwahlvorstände. Der Lüner Anzeiger bezieht gleich sein "Wahlbüro" im Rathaus, von dort berichten wir dann über den weiteren Wahlabend. Rolf Möller und Jürgen Kleine-Frauns kommen ebenfalls zur "Wahlparty" im Rathaus Foyer.

16.22 Uhr: Zwei Stunden vor dem Ende der Stichwahl machte das Wahlteam der Stadt Lünen um 16 Uhr die dritte und letzte Abfrage zur Wahlbeteiligung, demnach hatten 22 Prozent der Wahlberechtigten gewählt, das sind 3 Prozent weniger als bei der Hauptwahl zum gleichen Zeitpunkt.

14.46 Uhr: Die Wahlbeteiligung in Lünen bleibt auch nach der zweiten Abfrage des städtischen Wahlteams auf einem niedrigen Niveau. Um 14 Uhr hatten gut 15 Prozent der Wähler in den zehn ausgewählten Wahlllokalen ihr Kreuzchen gemacht, damit liegt die Beteiligung im Moment zwei Prozent unter dem Wert der Hauptwahl.

13.28 Uhr: Zur Stichwahl gilt die gleiche Wahlbenachrichtigung wie für die Hauptwahl, es gab also keine neue Post von der Stadtverwaltung für die Stichwahl. Wähler, die ihre Benachrichtigung nicht mehr haben, dürfen mit Personalausweis oder Reisepass ihre Stimme abgeben, erklärt die Stadt. "Bitte gehen Sie wählen! Geben Sie Ihrem Favoriten Ihre Stimme, denn Sie entscheiden heute, wer von beiden Kandidaten die Stadt in Zukunft führen soll", appelliert nach dem Besuch von sechs ausgewählten Wahllokalen Bürgermeister Hans Wilhelm Stodollick.

12.39 Uhr: Leute, ab ins Wahlbüro! Die Wahlbeteiligung lag am Mittag in Lünen laut einer Abfrage in zehn ausgewählten Wahllokalen bei nur acht Prozent. Zur Hauptwahl vor zwei Wochen, die bekanntlich nicht gerade mit einer riesigen Wahlbeteiligung glänzte, waren es zur gleichen Zeit immerhin neun Prozent.

12.25 Uhr: Im Rathaus gab es zur Vorbereitung der Stichwahl wieder viele Überstunden. Die Mitarbeiter des Wahlteams der Stadt haben am Freitag bis Mitternacht gearbeitet, unter anderem das Wählerverzeichnis aktualisiert und Kisten für die Wahllokale gepackt und am gestrigen Samstag war das Wahlteam bis zum Nachmittag im Dienst.

12.13 Uhr: Die Stadt schickt uns eine erste Meldung zur Stichwahl, demnach öffneten alle Wahllokale der Stadt pünktlich um acht Uhr am Sonntagmorgen ihre Türen. 67.439 Wahlberechtigte dürfen bis zur Schließung der Wahllokale um 18 Uhr ihre Stimme abgeben, deutlich angestiegen ist im Vergleich zur Hauptwahl auf alle Fälle die Zahl der Briefwähler um mehr als fünfhundert Wahlscheine.

11.30 Uhr: Guten Morgen und willkommen zum Ticker des Lüner Anzeigers im Lokalkompass zum Stichwahl-Sonntag! Die Wahllokale sind seit gut vier Stunden geöffnet, am frühen Nachmittag erwarten wir eine erste Prognose zur Wahlbeteiligung. Unser Ticker lebt auch von Ihren Fragen oder Hinweisen zu interessanten Geschichten rund um die Wahl. Schreiben Sie uns per Kommentar unter diesem Beitrag oder auf unserer Facebook-Seite.

Thema "Wahl" im Lokalkompass:
> Ticker - so lief die Bürgermeister-Wahl
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
64
Dirk Schulz aus Lünen | 27.09.2015 | 20:15  
47
Gaby Dengel-Lorenz aus Lünen | 28.09.2015 | 14:05  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.