Karte für Ehrenamt kommt in Selm

Anzeige
Die Stadt Lünen hat die Ehrenamtskarte schon: Mitarbeiterin Jasmin Neumann stellte sie im Juni vor.
Extras für das Ehrenamt: Eine kleine Karte aus Plastik macht es möglich. Die Stadt Selm will ab Anfang des nächsten Jahres die Ehrenamtskarte einführen.

Selm befindet sich mit dieser Idee in guter Nachbarschaft, in Lünen war die Ehrenamtskarte bereits im Juli an den Start gegangen. Im gleichen Monat beschloss der Rat der Stadt Selm die Einführung der Karte und schließt sich damit dem landesweiten Projekt an. "Geplant ist, dass auch die Stadt Selm den Karteninhabern Vergünstigungen in öffentlichen Einrichtungen einräumen wird, Pressesprecherin der Stadt. Außerdem sollen Unternehmen angesprochen werden, um Kooperationspartner zu finden, die mit eigenen Angeboten das Projekt unterstützen. Wer die Ehrenamtskarte beantragen will, muss einige Voraussetzungen erfüllen: Mindestens fünf Stunden in der Woche oder 250 Stunden pro Jahr im Ehrenamt und ohne Aufwandsentschädigung tätig sein und das Ehrenamt seit mindestens drei Jahren ausüben. Die Ehrenamtskarte soll ab Januar 2014 beantragt werden können. Werlich: "Es ist ein Bewerbungsbogen, versehen mit der Bestätigung der Organisation, bei der das Ehrenamt ausgeübt wird, einzureichen." Die Karte hat zwei Jahre Gültigkeit und muss dann neu beantragt werden. Ansprechpartner bei der Stadt Selm für alle Fragen rund um die neue Karte ist Walburga Malicha unter der Telefonnummer 02592 / 69 235.

Mehr zum Thema:
> Neue Karte soll Ehrenamt belohnen
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.