Lünens Jugend gegen Rechts

Anzeige
Auch bei den Demos gegen Rechts auf dem Lüner Marktplatz haben viele junge Menschen für Vielfalt und Toleranz demonstriert.

Lünen ist eine Stadt des Respekts, der Toleranz und der Vielfalt, in der kein Platz für Ausländerfeindlichkeit und Rechtsextremismus ist - davon sind Lünens politische Jugendorganisationen überzeugt. Am Dienstag treffen sie sich zum Gedankenaustausch und zur gemeinsamen Planung gegen Rechts.

Auf Einladung der Lüner Jungsozialistinnen und Jungsozialisten treffen sich die Jusos, die Junge Union, die Grüne Jugend und die Jungen Liberalen - die Jugendorganisationen von SPD, CDU, Grünen und FDP - um zu zeigen: Lünens junge Generation steht für eine internationale und multikulturelle Gesellschaft.

"In schwierigen Zeiten müssen wir zusammenhalten - deswegen freue ich mich sehr, dass Vertreterinnen und Vertreter aller Jugendorganisationen zugesagt haben, sodass wir demokratischen Parteien an einem Strang ziehen und uns gemeinsam für ein respektvolles Miteinander der Lünerinnen und Lüner aller Nationalitäten, Religionen und Kulturen einsetzen können", freut sich der Initiator, Juso-Vorsitzender Daniel Wolski.

Alle Mitglieder der Jusos, JU, GJ und Julis sind herzlich eingeladen, sich gemeinsam mit uns gegen Rechts zu engagieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.