MIt dem Bundestagsabgeordneten Michael Thews auf Berlinreise

Anzeige
Die Reisegruppe mit Michael Thews in Berlin. (Foto: Büro Michael Thews)

Mit 50 Gästen aus Lünen, Selm, Werne und Hamm ist der Bundestagsabgeordnete Michael Thews in dieser Woche nach Berlin gereist. "So trete ich nicht immer meinen Dienst an", freute sich Thews, der die gemeinsame Zeit im Zug zum kennenlernen nutze.

"Das waren interessante Gespräche und es gab auch eine ganze Reihe von Fragen, auf die ich dann später bei meinem Vortrag eingehen konnte". Den Vortrag gab es dann im Paul-Löbe-Haus. Da hatten die Besucher schon ihren ersten Termin absolviert. Sie waren am Schloss Bellevue, dem Amtssitz von Bundespräsident Joachim Gauk. Nach dem Treffen mit dem Bundestagsabgeordneten ging es für die Gruppe dann weiter mit einem Besuch des Reichstages.

Auf der Besuchertribüne des Plenarsaals hörten sie einen Vortrag über die Arbeit des Parlaments und danach ging es in die Reichstagskuppel. Tag zwei der Berlinfahrt begann für die Reisegruppe mit einem intensiven Sicherheitscheck im Bundeskanzleramt. Bis hier hin "schaffen" es nur wenige Reisegruppen. Die Gäste aus Lünen, Selm und Bork durften sogar in den Konferenzraum des Bundeskabinetts. Am Nachmittag folgte der Besuch des Arbeitsministeriums mit anschließender Stadtrundfahrt.

Der Besuch des Deutschen Historischen Museums folgte am dritten Tag. Den Abschluss der Reise bildete ein Besuch der Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.