Neue Ampelsteuerungen für Lünen-Süd erforderlich

Anzeige
GFL-Ratsherr Wolfgang Manns: Hausgemachtes Stau-Problem in Lünen-Süd.
Lünen-Süd. Der Ortsteil Lünen-Süd mit seiner Großbaustelle Bebelstraße dürfe nicht im Verkehrschaos versinken. Deshalb müssten die Ampelsteuerungen schnellstens der neuen Verkehrs-führung angepasst werden. Dafür spricht sich die GFL-Ratsfraktion aus. Die ersten Baustellentage hätten gezeigt: „Die Länge der Staus sind hausgemacht, weil die Ampeln noch im alten Modus laufen“, so Wolfgangs Manns, verkehrspolitischer Sprecher der GFL.

Die Steuerung müsse vor allem für die Bebel-, Jäger- und Alsenstraße angepasst werden, fordert Manns. „Sonst bilden sich die Staus an allen Kreuzungen und Einmündungen.“ Hinzu komme: Manche Autofahrer fahren nicht zügig genug los, weshalb die Induktionsschleifen in den Fahr-bahnen kein Signal bekämen und die jeweilige Ampel auf Rot schalte. Berücksichtigt werden müsse auch, dass Busfahrer die Ampelphasen beeinflussen könnten. „Die Abteilungen Straßenbau und Verkehrslenkung müssten jetzt schnell handeln“, so Manns.

Wolfgang Manns hat bereits Kontakt mit der Verwaltung aufgenommen. Diese sagte zu, sich um das Problem zu kümmern.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.