Notwendigkeit der Brücken am Wegekreuz in Gahmen soll nochmals geprüft werden

Anzeige
Die Diskussion über die Notwendigkeit von zwei Brücken am so genannten Wegekreuz Ost im Ortsteil Gahmen gerät zunehmend in den Blickpunkt der Öffentlichkeit. Der Brückenbau ist Bestandteil des Programms Soziale Stadt Gahmen. Vor allem Gahmener Bürger wünschen eine erneute Prüfung, denn sie befürchten eine unnötige Steuerverschwendung. Das Wegekreuz kann angeblich auch ohne die geplanten Brücken gestaltet werden und Radfahrer könnten auch ohne sie auskommen, glauben die Bürger.

Die Ratsfraktion Gemeinsam Für Lünen setzt sich darum für die Versachlichung der Diskussion ein und regt an, dass die Fachverwaltung die Bürgervorschläge prüfen und dem zuständigen Ausschuss für Stadtentwicklung hierzu möglichst eine Stellungnahme zur nächsten Ausschusssitzung Stadtentwicklung vorlegen soll. Auf dieser Basis könnte dann der Ausschuss abschließend darüber entscheiden.

Bekanntlich haben sich bereits viele Bürger und Kommunalpolitiker vor Ort nochmals über den Sachverhalt informiert. Somit dürfte eine abschließende Meinungsbildung zügig in der nächsten Ausschusssitzung Stadtentwicklung möglich sein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.