PCB-haltige Grubenabwässer - eine Gefahr für die Lippe ?!

Anzeige
Hier stinkt´s bis zum Himmel....Grubenwassereinleitung kurz vor dem Wehr Beckinghausen.
Lünen: Lippe | Im Umweltausschuss der Stadt Bergkamen wurde am 15.09.2015 u. a. der Eintrag des kontaminierten Grubenwassers in die Lippe thematisiert.

Herr Dr. Ing. Drobniewski von der RAG AG unterrichtete in seinem Vortrag die Ausschussmitglieder wie auch die doch zahlreich erschienenen Bürgerinnen und Bürger über den umweltbelasteten Sachverhalt.

Der Vorsitzende des Umweltausschusses Herr Pufke gab bekannt, dass Herr Dr. Ing. Drobniewski bereit wäre, Fragen aus der Bürgerschaft zu beantworten.

Mit großem Erstaunen wurde dieses Angebot mit den Stimmen der SPD-Vertreter und gleichzeitiger Enthaltung der Grünen abgelehnt.

Eine Brüskierung für die angereisten Bürgerinnen und Bürger, welche insbesondere die Auswirkungen für die Landwirtschaft mit Interesse hinterfragt hätten. Denn die Bewässerung selbst von BIO-Flächen entlang der Lippe soll mit dem Wasser aus der Lippe in unmittelbarer Nähe der Einspeisung des Grubenwassers der stillgelegten Schachtanlage Haus Aden erfolgen.

Die SPD möge doch bitte erklären welche Gründe vorlagen, den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit, Fragen zu stellen, vorzuenthalten. Was hatten die SPD-Vertreter denn zu befürchten?

Der großen Bedeutung dieser Umweltbelastung wegen, bis hin in unsere Nahrungsmittelkette, verlangt schnellstmögliche Antworten, vielmehr jedoch sofortige technische Lösungen welche die Kontamination z. B. durch den Bau einer Behandlungsanlage beseitigt.

Hierzu erwarten die Bürgerinnen und Bürger spätestens in der nächsten Umweltausschusssitzung am 10.11.2015 qualifizierte Antworten.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
1.211
Reiner W. Dzuba aus Lünen | 27.09.2015 | 16:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.