Pro Victoria – konstruktives Gespräch mit dem Bürgermeister

Anzeige
Lünen: Victoria I/II | Im Rahmen der ersten Sprechstunde des neu gewählten Bürgermeisters Jürgen Kleine-Frauns (GFL) hatte PRO Victoria - vertreten durch die Vorstandsmitglieder Barbara Christ und Hans Laarmann - die Möglichkeit, einige Schwerpunktthemen ihrer Bürgergemeinschaft vorzutragen.

PRO Victoria hält es für notwendig, dass vor jeder Ausschuss- und auch Ratssitzung den Bürgerinnen und Bürgern Gelegenheit einzuräumen, Fragen zu stellen. Dies ist eine beim Kreistag Unna schon seit vielen Jahren vorgelebte Praxis.

Dem Rat der Stadt wie auch den Ratsausschüssen, so fordert PRO Victoria, sollten durch einen Gutachter die Auswirkungen der Einleitung von kontaminiertem Grubenwasser des stillgelegten Bergwerkes Haus Aden auf Lüner Gebiet in die Lippe dargelegt werden.
Hierzu wäre die Öffentlichkeit mit einzubeziehen. PRO Victoria hat hierzu dem Bürgermeister einen Antrag übergeben.
Eine diesbezügliche Unterrichtung hat die Stadt Bergkamen bereits am 10.11.2015 durch Dr. Friedrich (BUND) vorgenommen. PRO Victoria hält es ebenso für notwendig, Bodenuntersuchungen in denjenigen Bereichen anzuordnen, in denen seitens der Landwirtschaft eine Bewässerung mit diesem u.a. durch PCB belasteten Lippe-Wasser erfolgte.

Zur Standortfrage der Forensik auf dem ca. 50 ha großen Victoriagelände hat der BM eindeutig dahingehend Position bezogen, dass derzeit von seiner Seite keine alternative Diskussion mit dem Land erfolgen wird. Die Entscheidung der Klage vor Gericht gelte es abzuwarten.

Sollte die Forensik jedoch für Lünen nicht zu verhindern sein, würde – so Bürgermeister Kleine-Frauns (GFL) gegenüber den PRO Victoria-Vertretern – der Vorschlag von PRO Victoria aufgenommen, den alternativen Standort auf dem RWE-Gelände mit dem Land zu verhandeln.

Damit ist eine neue flexible Verhandlungsstrategie der Lüner Verwaltungsspitze erkennbar geworden, die Lünen insgesamt und insbesondere den Bewohnern und Nachbarn der Victoria-Siedlung eine Vielzahl stadtplanerischer Vorteile verschaffen wird.

Bringt nun Bürgermeister Kleine-Frauns selber den nötigen frischen Wind in die Lüner Forensik-Diskussion?

Nicht nur PRO Victoria wird darauf gespannt sein.


Bürgergemeinschaft PRO Victoria

Barbara Christ
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.