Seminar beim Bundestagspräsidenten

Anzeige
Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert (l.) mit den Seminarteilnehmern um Nina Kotissek (stehend, 6.v.l.).

Drei spannende Tage erlebte die Lünerin Nina Kotissek in Berlin: Sie durfte während der Bundestagssitzungswoche vom 18. bis zum 20. März an einem Seminar des Bundestagspräsidenten Prof. Dr. Norbert Lammert teilnehmen, den Bundestagspräsidenten persönlich kennenlernen und mit ihm und vielen weiteren prominenten Politikern diskutieren.

Norbert Lammert ist nicht nur der zweite Mann im Staat, sondern unterrichtet auch als Honorarprofessor an der Ruhr-Universität Bochum Politikwissenschaft. Dort bietet er jedes Semester ein Blockseminar über den Unterschied von Verfassungstheorie und politischer Praxis an, an dem rund 20 Studenten teilnehmen dürfen und ihre im Seminar gewonnenen theoretischen Erkenntnisse anschließend bei einer Exkursion in den Bundestagsalltag überprüfen können.
Die 22-jährige Lünerin Nina Kotissek studiert im 1. Semester den Master in Sozialwissenschaft mit dem Schwerpunkt Stadt- und Regionalentwicklung an der Ruhr-Uni Bochum und hat bei der Exkursion viele neue Erfahrungen gewonnen: „Es war aufregend, sich mit Politik-Größen wie Norbert Lammert, Gregor Gysi und Renate Künast auszutauschen und sie alles fragen zu können, was mir auf dem Herzen lag: von ihrer Einstellung zu aktuellen Themen über ihre konkreten Aufgaben im politischen Geschäft bis hin zu ihrer persönlichen Motivation, politisch tätig zu sein“, äußert sich die Lünerin.
Kotissek ist selbst seit vier Jahren in Lünen kommunalpolitisch aktiv, als sachkundige Bürgerin im Ausschuss für Bildung und Sport sowie in der SPD und bei den Jungsozialisten. Auch für ihre persönliche politische Arbeit konnte sie durch das Seminar beim Bundestagspräsidenten etwas lernen: „Das Seminar hat mich darin bestärkt, weiterhin Politik zu machen und für das zu kämpfen, was mir wichtig ist. Die Klischees über Politiker in der großen Politik stimmen nicht: Unsere Gesprächspartner gingen offen und ehrlich auf unsere Fragen ein und wirkten sehr bodenständig.“
Nachdem Nina Kotissek im Frühjahr 2014 bereits ein Praktikum beim nordrhein-westfälischen Wirtschaftsminister Garrelt Duin absolviert hat, würde sie gerne noch ein Praktikum in der Berliner Politik machen, um ihre Erkenntnisse zu vertiefen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.