SPD-Beckinghausen bestätigt Vorstand für weitere zwei Jahre - Rolf Möller referierte über Finanzen

Anzeige
Ein Teil des neu gewählten Vorstandes. Rolf Möller (6. v. links) referierte als SPD-Bürgermeisterkandidat über die Finanzen der Stadt Lünen.
Lünen: Gaststätte Horstmarer Treff |

Ortsverein zog Erfolgsbilanz

Lünen. Auf der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Lünen-Beckinghausen referierte Bürgermeisterkandidat Rolf Möller schwerpunktmäßig über die Haushaltsproblematik der Stadt Lünen als deren Begründung er vor allem die hohen, immer weiter steigenden Sozialausgaben sieht. Dabei ging er auch auf die bereits seit rund 10 Jahren bestehenden Sparprogramme der Kommune ein. Dazu gehörten auch Maßnahmen, die 2014 beschlossen und erst in Zukunft zu Erfolgen führen. Deshalb gibt es neben der Erhöhung des Grundsteuermessbetrages, die alle Bürgerinnen und Bürger trifft, leider keine weitere bedeutenden Einnahmenquellen, um als Stadt nicht handlungsunfähig zu werden. Eine Gewerbesteuererhöhung sieht er nicht als das richtige Instrument. Da hier nur ein Drittel der Erträge der Stadt zugeführt werden, müsste diese überproportional erhöht werden um deutliche Mehreinnahmen zu erzielen.

Möller fungierte auch als Wahlleiter für die Vorstandswahlen und der wiedergewählte Vorsitzende Udo Kath zog die Erfolgsbilanz der vergangenen zwei Jahre. Neben der Basisarbeit für die erfolgreichen Bundestags-, Kreis-, Kommunal- und Europawahlen benannte er vor allem die Themen Sportplatz, Bahnlärm, Stadteilentwicklung und Radwegsituation die auch in Zukunft weiter bearbeitet werden müssten. Zufrieden zeigte er sich, dass durch Aktivitäten des Ortsvereins der Kindergarten gesichert, die Beleuchtung der Kamener Straße jetzt im Haushalt positioniert, die Jubiläumsbuche wieder aufgestellt, die Abbiegespur an der Haltestelle B 61 verlängert wurde und die Ortsdurchfahrt Hammer Straße im Pflegeprogramm der Stadt Eingang fand. Mit Spannung erwartet er im Frühjahr die Eröffnung des Natur- und Landschaftserlebnisparks Lippeaue, von der sich besonders viele Stationen in Beckinghausen befinden. So auch das römische Uferkastell. Hier wurde auf Vorschlag des SPD-Ortsvereins ein Schiff als bespielbares Objekt bereits aufgebaut. Ebenfalls wurden schon Radständer, Sitzbänke und eine Informationstafel aufgestellt.
Im Vorstand gab es nur bei den Beisitzern eine Veränderung, Klaus Steffenhagen wurde neu dazu gewählt. Weiter wurden in ihren Ämtern bestätigt: Sven Weber, Hans Kunze (stellv. Vorsitzende), Robert Schmidt und Arthur Kudella (Schriftführer/Stellvertreter), Sven Weber und Wilfried Kolodziejski (Kassierer/Stellvertreter), Thomas Karnath, Klaus Brüske, Detlef Seiler und Karl-Heinz Fridriszik (Beisitzer). Für den Stadtverbandsvorstand werden Hans Kunze als Beisitzer und Robert Schmidt als Bildungsbeauftragter vorgeschlagen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.