SPD-Fraktion - Fazit erster Haushalts-Beratungen

Anzeige
Detlef Seiler, Vorsitzender des Jugendhilfeausschusses

Präventionen im Jugendbereich weiter ausbauen

Die SPD-Fraktion hat nach den Haushaltsberatungen in den Arbeitskreisen der Fach-ausschüsse Schwerpunkte gesetzt und eine erste Prioritätenliste für den Haushalt 2017 erstellt. Ein Schwerpunktthema im Bereich der Jugendhilfe ist u.a. der weitere Ausbau präventiver Maßnahmen als soziales Frühwarnsystem für Eltern und Kinder. In Lünen ist diesbezüglich schon viel getan, auch aufgrund der Interventionen aus der SPD-Fraktion. Ein gutes Netzwerk wurde aufgebaut und die Fachverwaltung leistet hier eine hervor-ragende Arbeit. Dennoch gibt es einige Bedarfe, die die Lücken des präventiven Netz- werkes schließen können, um einer ganzheitlichen Versorgung von der Schwangerschaft bis zum dritten Lebensjahr gerecht zu werden.

Ziel ist, die Eltern in der Wahrnehmung ihrer Verantwortung gegenüber ihren Kindern zu unterstützen und durch weitere präventive Maßnahmen Kindeswohlgefährdungen vorzubeugen. Hebammen sind hier als besondere Vertrauenspersonen hervorragend geeignet und bekommen daher als „erste Anlaufstelle“ eher die Akzeptanz hilfloser Eltern.

Um diese ganzheitliche Versorgung zu gewährleisten, hat die SPD-Fraktion hierzu einen Antrag eingereicht, der in den Haushaltsberatungen 2017 einfließen wird.


i.A. Petra Klimek
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.