SPD-Kandidatinnen und -Kandidaten stellten sich am Muttertag im Seepark der Diskussion

Anzeige

Lünen. Am Muttertag, Sonntag den 11. Mai 2014, stellten sich Landrat Michael Makiolla zusammen mit den Kandidaten zur Kreis- und Kommunalwahl aus Niederaden, Horstmar und Beckinghausen im Seepark von 15 Uhr bis 18 Uhr der Diskussion.

Am Getränkewagen, der an der Festwiese aufgestellt wurde, wurden Würst-chen vom Grill und kalte Getränke zu sozial gerechten Preisen angeboten. Für die jungen Besucherinnen und Besucher stand u.a. ein Shuffleboard als Spielgerät zur Verfügung.
Trotz des teilweise stürmischen Wetters durfte die SPD viele interessierte Bürgerinnen und Bürger begrüßen. Einige kamen gezielt, da sie durch flächendeckende Flyer in den drei Ortsteilen oder über die sozialen Medien eingeladen wurden, andere kamen zufällig vorbei und nutzten die Gelegenheit spontan, sich bei den anwesenden Politikerinnen und Politikern über die anstehenden Wahlen sowie über alles, was ihnen auf dem Herzen lag, zu informieren.
Als Gesprächspartner standen neben Landrat Michael Makiolla Rolf Möller, SPD-Fraktionsvorsitzender im Rat der Stadt Lünen aus Niederaden, SPD-Ratsherr Martin Püschel aus Horstmar, SPD-Ratsherr Detlef Seiler aus Beckinghausen, Renate Schmeltzer-Urban als SPD-Kandidatin für den Kreistag aus Niederaden sowie der SPD-Bundestagsabgeordnete Michael Thews, der SPD-Landtagsabgeordnete Rainer Schmeltzer und für den SPD-Stadtverbandsvorstand der stellvertretende SPD-Vorsitzende Daniel Wolski zur Verfügung.
„Unser Fest war ein voller Erfolg. Die Bürger waren sehr erfreut darüber, dass wir ihnen in solch lockerer Atmosphäre begegnet sind und ihre Fragen rund um die Ortsteile Horstmar, Beckinghausen und Niederaden sowie über Europa beantworten konnten. Wir wollen dieses Fest nun in jedem Jahr ausrichten“, so die stellvertretende Vorsitzende der SPD Horstmar Nina Kotissek.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.