SPD Lünen zur auf Eis gelegten Sparkassenfusion

Anzeige
Die SPD Lünen reagiert mit Unverständnis auf das Verhalten des Vorsitzenden der GFL-Fraktion Johannes Hofnagel im Bezug auf die vom Rat beschlossene Sparkassen-Fusion. 

"Die Fusion ist der richtige Weg, um die Zukunftsfähigkeit der Sparkasse für die Lüner Bürgerinnen und Bürger zu sichern." so der Parteivorsitzende Michael Thews.

Es geht natürlich auch um den Erhalt der Filialen und der Arbeitsplätze die nicht gefährdet werden dürfen. Die rund 400 Mitarbeiter dürfen nicht zum Spielball für politische Entscheidungen werden. Dieses Verhalten sorgt für Verunsicherung, auch bei den Stadträten aus Werne und Selm, denen durch Herrn Hofnagel ja indirekt vorgeworfen wird, ihre Entscheidungen im „Blindflug“ getroffen zu haben. SPD-Pressesprecher Daniel Wolski: „Das ist kein guter Umgang für eine freundschaftliche Beziehung zwischen Nachbarstädten und blockiert ein gutes Projekt der interkommunalen Zusammenarbeit".

Die SPD Lünen fordert, dass der Ratsbeschluss unverzüglich umgesetzt, die Fusion wie geplant stattfindet und keine wertvolle Zeit mehr verstreicht.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.