Zahl der Arbeitslosen stieg zum Jahresende

Anzeige
Der Bezirk Lünen hat im Kreis Unna die höchste Arbeitslosenquote. (Foto: Magalski)
Die Statistik der Agentur für Arbeit für Dezember verpasst der guten Entwicklung der letzten Monate einen Dämpfer. Das Jahr endete in Lünen und Selm mit einer Zunahme der Arbeitslosen. Der Bezirk Lünen bleibt negativer Spitzenreiter im Kreis Unna.

Die Zahl der Arbeitslosen hatte sich in den letzten vier Monaten um ein Zehntel verringert, doch der Dezember setzte dem positiven Trend ein Ende. Die Zahl der gemeldeten Erwerbslosen stieg um 2,8 Prozent auf nun 6.201 Arbeitslose in Lünen und Selm. Die Arbeitslosenquote stieg im vergangenen Monat auf 10,8 Prozent. Der Bezirk Lünen hat damit weiter die höchste Arbeitslosenquote im Kreisgebiet. Der Bezirk Unna hat die niedrigste Quote mit 7,1 Prozent, gefolgt von Schwerte. Der Schwerpunkten der gemeldeten freien Stellen für den Bezirk Lünen lag im Dezember im Baubereich sowie im Gesundheits- und Sozialwesen. „Der hiesige Arbeitsmarkt hat sich in diesem Jahr sehr positiv entwickelt, daran ändert auch die überraschend hoch ausgefallene Zunahme im Dezember nur wenig", zog Martin Seiler, Pressesprecher der Agentur für Arbeit Hamm, Bilanz.

Thema "Arbeit" im Lokalkompass:
> Informationstag bringt Schüler auf Job-Kurs
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.