Zeitarbeit zerstört den Menschen!!

Anzeige
Als ich meine Ausbildung 2011 als Fachkraft für Lagerlogistik abgeschlossen hatte, habe ich gehofft bei einen guten Ausbildungsergebnis einen gut bezahlten Job zu finden, Hatte mich bei vielen Firmen um eine Festanstellung beworben. Doch daraus wurde nichts. Mir sollte später klar werden warum!! Ein Kollege hatte mir gesagt warum ich es nicht mal mit Leiharbeit versuchen sollte. Ich war zuerst am zweifeln.
Hoffte aber dadurch mehr Selbstständigkeit, weil ich ja nicht vom Amt abhängig bin und um eine Festanstellung.
Zweieinhalb Jahre ist das schon her das diese Qual begann. Überwiegend,
schätzungsweise zwei Jahre davon war ich mehr oder weniger für den Selben Kunden tätig. Einen Möbelhersteller der ein Großes Lager in Dortmund hat. Ein riesiges Verteilzentrum. Als Zeitarbeiter machte ich dort die selben Tätigkeiten wie die Festangestellten. Kommissionieren, Paletten Aus.- und Umlagern. Nachschub setzen usw. Nur das ich halt in der niedrigsten Entgeldgruppe ( EG 1 BZA Tarif, seit 01.01.2014 8,50€ ) eingruppiert war. Und das obwohl ich als gelernte Fachkraft Lagerlogistik Logistiksche Tätigkeiten getan hatte. Eigentlich hätte man mich höher setzen müssen. Doch dann wäre ich für den Entleihbetrieb zu teuer!! Neben der Stammbelegschaft arbeiten da hunderte andere Zeitarbeiter von den verschiedensten Leihfirmen dort. Auf drei Schichten verteilt. Und zwar nicht nur um die Auftragsspitzen abzuarbeiten. Nein einige wie ich arbeiteten und arbeiten dort seit Jahren. Als Zeitarbeiter sollst und musst du Flexibel sein, dich auf die neue Arbeit einstellen, Überstunden machen, Samstags Arbeiten, ( 6 Tage Woche ) Obwohl diese Stunden nur auf ein Zeitkonto gehen. Und man selber kaum was davon hat, außer man hat es auf 150 Stunden aufgefüllt, wo man verlangen kann das die Stunden darüber hinaus ausbezahlt werden.
Doch wenn man abbestellt wird gehen die Firmen an dieses Konto oder an deinen Urlaub dran. Fahren das Zeitkonto sogar ins Minus. Bis zu 90 Stunden hatte ich dadurch verloren. Diese Praxis wird häufig praktiziert. Ist aber gesetzeswidrig!! Denn die Zeitarbeitsfirma muss das Unternehmerische Risiko bei einer Abbestellung ( Einsatzfreie Zeit ) tragen. Dafür müssen die den Angestellten sogar gegen Insolvens absichern. So laut VERDI und dem DGB! Doch sie machen dann druck! Sagen Sie müssten dann den Angestellten Betriebsbedingt kündigen. Oder umgehen das in dem Sie eigene Klauseln in Tarifvertrag reinsetzen lassen um sich Rechtlich abzusichern. Die Zeitarbeitsfirma bekommt von Entleihbetrieb ( dem Kunden ) ungefähr das Dreifache des Bruttolohns was der Angestellte bekommt. Für Verwaltungs.- und Personalkosten oder Arbeitskleidung und Ausstattung. Und machen so Gewinn. Eine bekannte Leihfirma hatte so vergangenes Jahr um die 17 Milliarden Euro Gewinne eingefahren. Doch davon haben die Angestellten nichts!
Sie werden mehr oder weniger wie moderne Sklaven behandelt! Ist man Krank, oder hat andere unpässlichkeiten ist man mitunter schneller draußen als man gucken kann.
Man muss sich auf jedes Unternehmen wo man arbeitet, von heute auf morgen, neu einstellen. Auf die Arbeit die dort erledigt werden muss. Das geht von Drecksarbeit wie Fegen und Müll beseitigen bis hin dazu das Hauptgeschäft zu Meistern. Und man muss sich schnell darauf einschießen. Tut man das nicht ist man auch wieder schneller draußen als man gucken kann. Dazu kommen noch die Sozialen Probleme, das man sich immer wieder auf neue Arbeitskollegen einstellen muss. Ich habe es mir mittlerweile abgewöhnt mich an die Menschen zu gewöhnen, bzw groß Freundschaften zu schließen. Es gibt nur einige wenige mit denen ich noch befreundet bin und auch privat Kontakt habe. Denn es schmerzt wenn man sich an die Arbeitskollegen zu sehr gewöhnt hatte und dann wieder gehen muss. Man nimmt dabei auch einen Seelischen Schaden in Kauf! Viele wie ich werden mit der zeit Depressiv oder leiden an Burn out Syndrom. Oder werden anderweitig krank. Auch steigt die Gefahr das man Suizid denkt an. Alleine deshalb ist das allles mehr oder weniger Menschenunwürdige Arbeit. Vor allem deshalb weil es Unternehmen gibt, wie unter anderen der obengenannte Möbelhersteller die Zeitarbeit regelrecht ausnutzen. Doch es ist nicht das einzige Unternehmen. Die gesamte Logistikbranche in Deutschland ist von Zeitarbeit regelrecht ausgehöhlt. Aber da fängt es an. Auch Elektrobetriebe,andere handwerksbetriebe, Krankenhäuser, Pflegedienste, Kurierdienste, ja sogar einige Rettungsdienste nutzen die Flexibillität der Zeitarbeit regelrecht aus. Und dort Arbeiten auch besonders viele Fachkräfte wie Elektroniker, Maler & Lakierer, KFZ Mechatroniker usw. Alles in der Leiharbeit für den geringsten Lohn. Dabei wird sich in Deutschland über Fachkräftemangel beschwert!! Die sind alle Vorhanden, nur alle entweder Arbeitslos oder hängen in der Zeitarbeit oder anderen niedriglohnsparten fest. Pekäre Arbeitsverhältnisse nennt man sowas. Prekär deshalb weil man zwar Arbeitet aber trotzdem Arm ist, weil man entweder knapp über oder unter der Armutsgrenze lebt. Hier wird von Erwerbsarmut gesprochen. Denn viele dieser Menschen müssen ihren Lohn von Amt aufstocken. Denn hier Subventioniert der Staat indirekt die Unternehmen. Wir brauchen keine weiteren Fachkräfte von anderen Nationen. Aber den Geizigen und Gewinndurstigen Unternehmen sind unsere Deutschen Qualifizierten Fachkräfte zu teuer. Deshalb nehmen sie die Ausländischen, weil Sie keine Ahnung haben was Sie verdinnen könnten. Denen kann man die niedrigsten Löhne andrehen!!! Sowas darf nicht sein!!!
Und will man aussteigen ist das mitunter, gerade wenn man seine Arbeit Vernünftig macht, besonder schwer. Einfach Kündigen und eine dreimonatige Sperre vom Amt riskieren machen die wenigsten. Denn Rechnungen müssen weiter bezahlt werden. Ich fühle mich in der Zeitarbeit Isoliert!! Es ist wie ein Knast von dem ich mich nicht befreien kann, und einerseits wo ich sicher bin. Das ist kein Leben sondern nur das Warten auf Veränderung oder dem Tod!!
Denn von dem bisschen geld kann man sich nichts großartiges leisten. Ich bin gerade dabei was für mein Fortkommen in der Berufswelt zu machen, und dabei ein großes Risiko eingegangen.
Aber nur so erhoffe ich mir an Jobs ranzukommen um aus diesen Elend rausukommen. Denn in der Logistikbranche habe ich es mehr oder weniger schon aufgegeben
Und andere Sachen wie Urlaub, oder sich groß was ansparen sind kaum möglich. Mir geht es dabei noch gut als Single. Andere müssen irgendwie eine Familie versorgen und über die runden kommen. Und das ist wo die ganzen Lebenshaltungskosten steigen schwer!. Und so wie mir geht es vielen. Alle wollen irgendwie wenn sie 2 oder drei jahre für so eine Leihbude arbeiten wieder raus. Doch dieser Absprung ist ohne anderen Job oder anderen Perspktiven sehr schwierig. Das Einzige was mich derzeit noch am Leben erhält sind meine Familie, Meine Freunde die mir Kraft geben, und mein Hobby das mir sehr viel bedeutet. Das ist das ware Leben. Denn meine Arbeit, so abwechslungsreich Sei für außenstehende sein mag ist kein Leben. Denn es macht keinen spass mehr. Ständig muss man sich anpassen, an neue Orte, Menschen, Chefs, Aufgaben und an dem Druck perfekt
sein zu müssen. Das zerbricht einen. Innerlich wie auch Aussen. Aber mehr die Seele!!
Ich glaube, und das weiß ich mit gewissheit dass ich vielen Menschen die ähnliches durchmachen aus der Seele Spreche. Ich hoffe auf bessere Zeiten. Doch Politisch sowie auch Marktwirtschafltich sieht es nich danach aus. Denn die Unternehmen sind nicht mehr so an gute Mitarbeiter interessiert, sondern nur noch an die großen Gewinne die Sie an der Börse verzocken können. Denn für solche Konzernchefs die auf Zeitarbeit vor allen dauerhafte Zeitarbeit setzen sind wir doch eher sowas wie "Menschenmaterial" ( Ein von
dem unternehmen definierter Begriff der als Unwort des Jahres bezeichnet wurde )! Nur da für die großen Gewinne der Großen. Denn für den kleinen Menschen der hart arbeitet interessiert sich doch da ganz oben keiner mehr.

Hier loch ein Link zu einen Artikel der Süddeutschen Zeitung zu ZeitarbeitLeiharbeit - Einstieg oder Ausstieg! ( von 2010 )
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.