Zentralen Platz in der Gahmener Siedlung „Im Hasener“ aufwerten

Anzeige
SPD fordert Überprüfung durch die Verwaltung

Vertreter des SPD-Arbeitskreises Stadtentwicklung waren in Gahmen-Nord und haben sich den Bereich der Siedlung „Im Hasener“ angesehen. Der Grund für das Vor-Ort Treffen ist der Bürgerantrag, der an den Stadtentwicklungsausschuss gestellt wurde. Mit dem Vorsitzenden der Siedlergemeinschaft und Vertretern des SPD-Ortsvereins Gahmen, Hans-Georg Fohrmeister und Dirk Gause, wurde die gesamte Fläche in Augenschein genommen. Rüdiger Haag als Arbeitskreissprecher bestätigt, dass der Arbeitskreis Stadtentwicklung hier Handlungsbedarf sieht. Er wird im Ausschuss die Verwaltung auffordern, zu überprüfen, ob der Bereich des Platzes in das Programm der Sozialen Stadt aufgenommen werden kann. In Kürze stehen in diesem Bereich einige Projekte an, die verschiedenen Handlungsfeldern zu zuordnen sind. Der Siedlungsbereich eignet sich hervorragend als ein Verbindungsglied zwischen Gahmen-Nord und Gahmen-Süd. „Hier gibt es sicherlich ein Handlungsfeld, in das die Ertüchtigung des Areales passt“, so Rüdiger Haag, der die Notwendigkeit für einen Platz in dem Bereich sieht, der generationsübergreifend Möglichkeiten zum Verweilen und zur Bewegung bietet.


Petra Klimek
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.