Apothekerin warnt vor Nebenwirkungen

Anzeige
Sonnenlicht und bestimmten Wirkstoffe von Medikamenten verursachen in Kombination Hautprobleme. (Foto: Magalski)
Ferienzeit ist Reisezeit und für viele Urlauber geht es ab in die Sonne. Wer Medikamente nimmt, muss aber Vorsicht walten lassen, denn manche Wirkstoffe sind in Kombination mit den Sonnenstrahlen eine tückische Mischung für die Haut.

Die Inhaltsstoffe mancher Medikamente vertragen sich nicht mit dem Sonnenlicht und dann drohen Nebenwirkungen wie bei einem Sonnenbrand. „Ob ein Arzneimittel Hautreaktionen auslöst, hängt unter anderem von Wirkstoff, Hautzustand und der Lichtmenge ab“, erklärt Birgit Habbes, die Amtsapothekerin beim Kreis Unna. Zu Auslösern möglicher Probleme gehören zum Beispiel einige Medikamente aus der Gruppe der Antibiotika mit Ciprofloxacin oder Tetracyclin, Mittel für das Herz-Kreislauf-System wie Captopril oder Simvastatin und Schmerzmittel wie Naproxen oder Diclofenac, aber auch Wirkstoffe gegen Depressionen mit Amitriptylin, Imipramin oder sogar Johanneskraut.

Schutz für die Haut ist ein Muss

Ein Blick in den Beipackzettel gibt Auskunft über die Risiken, gerne hilft auch die Apotheke. Wenn Gefahr für eine sogenannten phototoxischen Nebenwirkung besteht, sollte möglichst wenig Licht an die Haut kommen, rät Birgit Habbes. Mittags sollte die Sonne gemieden werden, ebenso wichtig ist ein Sonnenschutz mit hohem Lichtschutz-Faktor. Ein Tabu ist der Besuch im Solarium und Kleidung schützt die Haut. "Hilfreich ist auch die Einnahme eines Arzneimittels mit kurzer Halbwertzeit abends statt morgens“, hat die Amtsapothekerin einen guten Tipp. Wer Medikamente mit phototoxischer Wirkung über lange Zeit einnehmen muss, für den gibt es spezielle Folien, die das Sonnenlicht filtern, für die Fenster in Wohnung und Auto.

Thema "Haut" im Lokalkompass:
> Vorsicht, diese Pflanze ist eine Gefahr!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.