Berufsinformationstag weist den Weg zum Traumjob

Anzeige

Der Berufsinformationstag - kurz BIT genannt - lockte auch dieses Jahr wieder viele Schüler in den Hansesaal und die Rundturnhalle. Die Veranstaltung ist ein wichtiger Baustein, wenn es um die Frage geht: "Was soll ich werden?"

Schüler der 8. bis 10. Klassen fanden auf dem BIT zahlreiche Antworten. 95 Aussteller und Institutionen zeigten an 87 Ständen, was das jeweilige Berufsfeld ausmacht. Es gab viele Mitmachaktionen und die Möglichkeit, selbst in die Rolle eines Auszubildenden zu schlüpfen, um Dinge auszuprobieren. Wo liegen meine Stärken, wo liegen meine Schwächen? Nach dem BIT hatten viele Schüler eine bessere Vorstellung davon.

Auch das beliebte "Labyrinth der Berufe" konnte von den Schülern wieder durchlaufen werden.

Am 25. September geht's mit BITabi weiter

Am Freitag, 25. September, 15.30 bis 18.30 Uhr, findet im Rathaus Lünen wieder der BITabi statt. 33 Aussteller zeigen, was ihre Berufe ausmacht und geben Infos über Ausbildung oder Studiengänge. Von der Agentur für Arbeit über Fachhochschulen, Universitäten, über die Polizei bis hin zum Finanzamt-Dortmund sind viele verschiedene Angebote dabei. Ab 15.45 Uhr gibt es außerdem sieben verschiedene Vorträge wie „Abi und was dann?“ oder „Was tun, wenn der NC nicht reicht?“.

Um 18 Uhr schließt sich die "Lüner Nacht der Ausbildung" an. Lüner Unternehmer öffnen ihre Türen und stellen ihre Arbeitsbereiche vor. Es fahren halbstündig Shuttlebusse vom Busbahnhof (ZOB) ab.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.