Fromage

Anzeige
Tête de Moine (französisch für Mönchskopf) ist ein Halbhartkäse, der im Berner Jura und im Kanton Jura aus unbehandelter Kuhmilch hergestellt wird.

Seine Ursprünge liegen im 12. Jahrhundert im Kloster Bellelay.

Traditionell wird Tête de Moine nicht in Scheiben geschnitten, sondern hauchfein geschabt. Die so vergrösserte Oberfläche bringt den Geschmack besonders zur Geltung. Beim Schaben löst sich die Käserinde am Rand und bröselt ab.

Nicht nur schön anzusehen, vor allem ein Genuss
1
2
2
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
8 Kommentare
33.469
Annegret Freiberger aus Menden (Sauerland) | 10.02.2015 | 18:28  
26.333
Paul Scharrenbroich aus Monheim am Rhein | 10.02.2015 | 18:29  
16.832
Renate Croissier aus Lünen | 10.02.2015 | 18:47  
24.376
Ulrike von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 10.02.2015 | 20:34  
16.832
Renate Croissier aus Lünen | 10.02.2015 | 20:45  
24.376
Ulrike von Preetzmann aus Castrop-Rauxel | 10.02.2015 | 20:52  
348
Andreas Drees aus Lünen | 10.02.2015 | 22:02  
16.832
Renate Croissier aus Lünen | 11.02.2015 | 08:48  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.