Gorgonzola-Kürbis, dekorativ und lecker

Anzeige
Der Gorgonzola-Kürbis wird etwa 1 kg schwer und hat ein gelbes Fruchtfleisch, dessen Geschmack leicht an Süßkratoffeln erinnert.

Er eignet sich zur Herstellung von Suppen oder Eintöpfen, ist aber besonders gut als Schmorgericht. Gefüllt mit Gorgonzolasauce und gratiniert eine Delikatesse. Dieser Zubereitungsart verdankt er wohl auch seinen Namen.

Im Gegensatz zum Hokkaido-Kürbis muss man diesen entweder schälen (was wohl schwierig sein dürfte) oder ihn halbieren und auslöffeln.

Mal sehen, was ich damit mache. Aber der Gorgonzola-Kürbis kann ja bis zu 5 Monaten gelagert werden.
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
8 Kommentare
3.251
Peter van Rens aus Oberhausen | 24.09.2017 | 12:15  
17.095
Renate Croissier aus Lünen | 24.09.2017 | 13:08  
1.917
Manfred Wittenberg aus Düsseldorf | 24.09.2017 | 18:03  
45.318
Günther Gramer aus Duisburg | 24.09.2017 | 19:27  
3.251
Peter van Rens aus Oberhausen | 24.09.2017 | 19:39  
17.095
Renate Croissier aus Lünen | 24.09.2017 | 22:08  
13.815
Melanie Busche aus Menden (Sauerland) | 25.09.2017 | 06:09  
17.095
Renate Croissier aus Lünen | 25.09.2017 | 07:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.