Seepark: Brauchen Sie einen Parkausweis?

Anzeige
Parken am Seepark ist schwierig. Anwohner können jetzt wieder einen Parkausweis beantragen.^ Foto: DM (Foto: DM)

Ab Dienstag, 18. April, können für die Parkverbotszone Seepark wieder die Ausnahmegenehmigungen bei der Abteilung Verkehrssicherung im Technischen Rathaus, 2. OG, Zimmer 233 oder 234, beantragt werden. Die Parkverbotszone gilt während der Badesaison vom 1. Mai bis zum 30. September.

Aufgrund der großen Anzahl von auszustellenden Ausweisen hat die Abteilung Verkehrslenkung und -überwachung vor dem 1. Mai besondere Öffnungszeiten für die Ausgabe eingerichtet und zwar vom 18. bis 21. April, 11 bis 16 Uhr, sowie vom 24. bis 28. April, 11 Uhr bis 18 Uhr. Nach dem 1. Mai können die Ausweise zu den üblichen Öffnungszeiten beantragt werden.

Bewohner des Wohngebietes benötigen zur Ausstellung der Parkberechtigung einen gültigen Personalausweis und den Kraftfahrzeugschein. Jeder Bewohner erhält einen auf das jeweilige Kraftfahrzeugkennzeichen ausgestellten Parkausweis. Darüber hinaus kann ein Besucherausweis beantragt werden. Die Gebühr beträgt für den kennzeichenbezogenen Ausweis 10 Euro, für den Besucherausweis 5 Euro.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.