2. Spieltag: Wethmar weiter Spitze, VfB hat die rote Laterne, erster Sieg für den Lüner SV

Anzeige
Flugeinlage: Raphael Mark vom BV Brambauer in Aktion.
Der 2. Spieltag im Schnelldurchlauf: Für Landesligist Lüner SV lief das Derby gegen Kemminghausen nach Plan. Mit 2:1 wurde der erste Saisonsieg eingefahren (Tore Ribeiro, Drees). Der LSV steht auf Platz sechs.

In der Bezirksliga unterlag BV Brambauer (Foto Raphael Mark in Aktion) zuhause gegen TuS Ascheberg mit 0:1. Der BVB ist Tabellensechster.

Der VfB Lünen kassierte beim VfL Kamen die zweite Saisonpleite. Den Ehrentreffer beim 1:4 erzielte Hilkenbach. Der VfB ist Letzter.

Westfalia Wethmar ist dagegen weiter die Nummer eins in der Liga. Die Lüggert-Elf gewann bei TSC Eintracht Dortmund mit 3:1 (Tore Felsberg, Dupke 2).

Stimmen kurz&bündig

Mario Plechaty, Lüner SV
„Hart erkämpft. Wir haben es uns später selbst schwer gemacht und uns von der Hektik des Gegners anstecken lassen.“

Dirk Bördeling, BV Brambauer
„Wahrscheinlich haben einige gemeint, es reicht die halbe Kraft. Das geht so nicht. Dazu sind wir auch noch nicht eingespielt.“

Michael Schlein, VfB Lünen
„Verdient für Kamen, das war zu wenig von uns und erneut ein Nackenschlag. Wir müssen schnell wieder in die Spur finden.“

Rolf Nehling, Wethmar
„Die Mannschaft war wie so oft in den letzten Jahren auf den Punkt topfit. Oh und Mora haben neue Ideen ins Spiel gebracht!“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.