23. Spieltag: Wethmar kriselt weiter - Lüner SV und BV Brambauer mit Last-Minute-Toren

Anzeige
Hat einen Lauf: Volkan Ekici (l.) erzielte das 1:0 für den Lüner SV in Sinsen.
Der 23. Spieltag im Schnelldurchlauf: Bezirksligist Westfalia Wethmar ist aus der kleinen sportlichen Krise noch nicht heraus. Gegen Angstgegner Senden gab es zuhause ein 0:2. Wethmar rutscht damit auf Platz drei der Tabelle.

Landesligist Lüner SV vergab den fünften Sieg in Folge in der Schlussminute. Zunächst hatte Volkan Ekici (Foto, l.) den LSV gegen Sinsen in Führung geschossen. In der Nachspielzeit kassierte man noch den Ausgleich. Der Lüner SV steht nun auf Platz 7.

Der BV Brambauer war dagegen das glückliche Team, das in der Nachspielzeit gegen die SpVg Beckum mit einem Treffer den wichtigen 1:1-Ausgleich erzielte (Tor: Aydemir). Brambauer steht weiter auf Platz 12.

Stimmen kurz & bündig

Mario Plechaty, Lüner SV
„Man muss es trotzdem positiv sehen. Man kann nicht immer drei Punkte holen. Dazu ist Sinsen ein starkes Team.“

Rolf Nehling, Wethmar
„Wer den Anspruch hat, um die vorderen Plätze mitzuspielen, darf sich nicht so präsentieren, wie wir in Halbzeit eins.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.