Aus für Karatas – Reis bangt noch

Anzeige
LÜNEN. Für die U-19-Fußballer des FC Schalke 04 ist der Traum von der Deutschen Meisterschaft beendet. Das Team um den Lüner Erdinc Karatas verlor nach 3:1 in München das Rückspiel gegen den A-Jugend-Bundesligisten des Deutschen Senioren-Meisters FC Bayern München nach 2:4 im damit erforderlich gewordenen Elfmeterschießen mit 4:5. 5800 Zuschauer sahen die Begegnung.
Damit verpassten sie das Traum-Finale in Dortmund. Diese machten es mit Trainer Benjamin Hoffmann besser. Der BVB, Meister in der A-Jugend-Bundesliga West vor dem FC Schalke, gewann nach dem 3:2 beim VfL Wolfsburg auch vor 2000 Fans das Rückspiel mit.
Jetzt stehen sich am Montag (22. 5.) um 19.30 Uhr im Dortmunder Stadion Borussia und Bayern im Finale gegenüber. Dem BVB wird dabei weiter nach seiner Kreuzbandverletzung der Borker Patrick Fritsch fehlen.

In der A-Jugend-Westfalenliga muss Gian Luca Reis, zur neuen Saison Neuzugang bei der Westfalenliga-Ersten des Lüner SV, mit TSC Eintracht Dortmund um den Klassenerhalt bangen. Nach der 1.2-Heimpleite gegen RW Ahlen steht die TSC mit 16 Punkten und auf vorletzten und letzten sicheren Platz. Sonntag um 11 Uhr wird bei Schlusslicht Wattenscheid, das mit 13 Punkten auf dem einzigen Abstiegsrang steht, gespielt. Dort ein Sieg, und der Klassenerhalt ist vor den letzten beiden Spielen gegen TuS Gievenbeck (Platz 6) und in Rödinghausen (Platz 8) ist fast sicher. Jan-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.