Cabuk rettet Lüner SV 1:1 – Jetzt in Sinsen und gegen Hordel punkten

Anzeige

Fußball in Freundschaft

Lüner SV – SpVg Beckum 1:1 (0:0)

LÜNEN. Wie kann dieses 1:1 bei der Generalprobe bewertet werden? Gegen den Aufsteiger in die Westfalenliga 1 schaute sich Lüners Trainer Mario Plechaty seine Jungs noch einmal genau an. Insgesamt wechselte er beim Vorjahresaufsteiger der Westfalenliga 2 sieben Mal aus.

Er wird einige Erkenntnisse gewonnen haben. Für die Zuschauer entwickelte sich das Spiel vom Sommer-Fußball-Kick mit ersten Vorteilen für den Gast zum verdienten Unentschieden – ohne Leistungsträger wie Matthias Drees und Daniel Mikuljanac. Auf jeden Fall machten die Rot-Weißen nach dem Ausgleich durch Hoffnungsträger Adem Cabuk mehr Druck.

SpVg Beckum und Lüner SV?

Da erinnern auch die noch nicht ganz so alten Fans des LSV an Gemeinsamkeiten. Der inzwischen 75 Jahre alte Ex-Profi-Stürmer Gerd Roggensack trainierte beide Teams.
2000/01/Beckum in 30 Spielen, den Lüner 2003 in sechs Spielen. Damals konnte er den Abstieg des Lüner SV aus der Oberliga auch nicht aufhalten.

Bekanntlich folgt der Generalprobe der harte Ernst. Lünen tritt Sonntag im ersten Punktspiel der Westfalenliga beim TuS 05 Sinsen an. In der letzten Saison spielte Lünen gegen Sinsen 2:1 und 1:2, macht insgesamt 3:3 Tore und 3 Punkte. In Sinsen am Ball ist mit Dennis Adamczok ein guter Mittelfeldmann der Lüner Löwen aus der letzten Saison.

Wie es heißt, schaute sich Andreas Teichmann, neuer Co-Trainer des Lüner, den ersten Heimgegner, TuS Hordel, an. Dieser setzte sich gegen den Siebten der letzten Oberliga-Saison, Kaan-Marienborn, in der ersten Runde des Krombacher-Westfalenpokals mit 2:1 durch. Für den Sieger trafen Serder Bastürk und Christoph van der Heiden.

Gegen Hordel erzielte der Lüner SV mit 3:0 und 5.1 am letzten Spieltag zu Hause das beste Ergebnis der letzten Saison.

Sinsen verlor übrigens am heutigen Sonntag seinen Test gegen den Zwölften der letzten Saison der Verbandsliga 1, den früheren Oberligisten SV Schermbeck, mit 2:3. Der Ex-Lüner Dennis Adamczok wurde nach der Pause eingewechselt.

PS: Hordel gilt neben Wanne als Favorit der neuen Saison, Sinsen als starker Mitstreiter. Jan-

Anfahrt Sinsen Navi: Schulstr. 49, 45770 Marl

LSV: Florian Fischer (46. Andreas Michel Josch) – Davut Deniczi (56. Ali Bozlar), Jeffrey Malcharek, Serkan Gül (64. Ahmet Ersoy), Milan Sekulic, Lukas Ziegelmeir, Ersin Kusakci (63. Ricardo Nagler), Alihan Kurjan (58. Yashin Acar), Fabian Pfennigstorf (73. Steve Kodre), Adem Cabuk (75. Umar Bobolalonov), Matthias Göke – Trainer: Mario Plechaty – Tore: 0:1 (54.) Dennis Jaspert, 1;1 (60.) Adem Cabuk - Schiedsrichter: Paul Lyko, Kirchhörder SC
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.