In der Halbzeit mussten alle Fans Pippi

Anzeige
12.000 Mal wurde in der Halbzeitpause die Klospülung betätigt. (Foto: Magalski)
Wasser marsch! In der Halbzeit des Champions League Endspiels zwischen Borussia Dortmund und Bayern München wurde in Lünen rund 12.500 Mal die Toilettenspülung bedient.

Das ist absoluter Höchstwert während des spannenden Spiels. Der Tiefstwert lag kurz nach dem Ausgleichstreffer von Gündogan in der 68. Minute. Nach dem erneuten Führungstreffer von Robben in der 89. Minute ging der Wasserverbrauch kurzfristig wieder hoch, um sich danach auf einem gleichmäßig niedrigem Niveau zu halten. Zum Schluss fiel der der Wert dann noch einmal ab. Danach liefen vor allen Dingen die Tränen bei den Dortmund-Fans...

Mehr zum Thema:
> Die Lüner Expertenrunde zum großen Champions League Finale
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.