Jahreshauptversammlung der Bogenabteilung-Brambauer

WSB-Präsident Klaus Stallmann mit den aktuellen und bisherigen Vorstandsmitglieder Ralf Eggert, 1. Bogenleiter Reinhard Lüggert, stellv. Bogenleiter Michael Boch, Bogenschütze des Jahres, Dennis Mühling und Karoline Pahlke (vorn). Foto: Gärtner
„Als Bogenschütze des Jahres wurde Dennis Mühling geehrt“

Brambauer. Reinhard Lüggert bleibt Bogenleiter bei der Bogenabteilung des Schützenvereins Brambauer von 1894. Ebenfalls im Amt bestätigt wurde sein Stellvertreter Michael Boch. Als Kassierer fungiert jetzt Ralf Eggert. Er ist Nachfolger von Karoline Pahlke, die elf Jahre lang dieses Amt vertrauensvoll ausübte. Ihr dankten die Bogenschützen mit einer Verdienstnadel und Blumen. Zweiter Kassierer ist nun Dennis Mühling, der Falk Eggenwirth ablöst. 20 Vereinsmitglieder der Bogenabteilung waren zur Jahreshauptversammlung in die Gaststätte „Haus Westermann“ gekommen. Im Namen des Vorstandes begrüßte Lüggert auch den Präsidenten des Westfälischen Schützenbundes, Klaus Stallmann. Das Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung verlas der stellv. Bogenleiter Michael Boch.

Positiv äußerte sich der wiedergewählte Erste Bogenleiter Reinhard Lüggert zu beginn seines Jahresberichts. Die steigende Mitgliederzahl, besonders bei den Schülern und Jugendlichen, sei sehr erfreulich. Ein Grund für diese positive Entwicklung sei sicherlich in der zunehmenden Zusammenarbeit mit umliegenden Volkshochschulen zu finden. Dort finden mittlerweile Bogensportkurse statt. Um die Arbeit mit Schülern und Jugendlichen weiter zu fördern, bemüht sich der Verein darum, die Bezirks – und Landesmeisterschaft für die jungen Bogenschützen als dauerhafte Veranstaltung zu etablieren. Sehr gute Platzierungen hatten die Langbogenschützen beim Feldbogentunier in Datteln, an dem sie alljährlich teilnehmen. Bei dem Blauköpfchenturnier in Geseke, kam bei den Jugendlichen Kelvin Hülpert auf den 2. Platz.

Als Bogenschütze des Jahres wurde Dennis Mühling mit einem Wander-Pokal geehrt. So sind seit dem Gründungsjahr 2002, zurzeit 61 Mitglieder registriert, davon ein Drittel Frauen. Insgesamt haben die Bogenschützen 284 Arbeitsstunden auf dem Bogenplatz geleistet. Davon hat Ralf Eggert mit 31 Arbeitsstunden die meisten erledigt.

Noch ein paar Termine: „Königsball Samstag 23. Februar 19.30 Uhr, Bürgerhaus “. Anfängertraining (Bogenschützen) ab den 07.04. 2013, Sonntag von 12.oo – 14.oo Uhr. Das Bramifest folgt am 14.04.2013, neben der Volksbank, Mengeder Str. ab 12.oo Uhr. Volkshochschulkurse finden am 03. & 04. und am 10. & 11. August, jeweils von 14.oo – 17.oo Uhr statt


Werner Gärtner
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.