Judo: U 12-Kreisliga - Drei mutige Lüner treten gegen 20 Dortmunder an

Anzeige
Die drei mutigen Judo-Kämpfer des 1. JJJC Lünen
Beim ersten Kampftag der Kreisliga der U12-Judoka musste die Nachwuchsmannschaft des 1. JJJC Lünen aufgrund von Schulveranstaltungen und Krankheiten auf zahlreiche Kämpfer/innen verzichten und reiste mit nur drei Judoka zum 1. JJJC Dortmund nach Scharnhorst.

Obwohl im Voraus schon feststand, dass die Lüner noch nicht mal eine theoretische Siegchance hatten, dafür hätten mindestens vier Gewichtsklassen besetzt werden müssen, gaben die drei Lüner alles. Mutig stellten sie sich den Dortmundern gegenüber.

In der ersten Runde gewannen die Dortmunder glatt 7 : 0. Finn Lutter kämpfte zunächst gut und gestaltete seinen Kampf ausgeglichen, bevor er in einen Haltegriff geriet und verlor. Auch Lasse Tatsch zeigte einen starken Kampf; er ging sogar in Führung. Allerdings erwischte sein Gegner ihn mit einer Wurftechnik, die den Kampf vorzeitig beendete. Auch der dritte im Bunde, Fabian Köthe, verlor seinen Kampf durch eine Haltegrifftechnik.

Dann folgte das Staffelspiel. Hier wuchsen die Jungs des 1. JJJC Lünen über sich hinaus und gaben mächtig Gas. Sie gewannen diesen Punkt.

Nun stand direkt der Rückkampf an. Finn traf dieses Mal auf einen sehr starken Gegner, gegen den er keine Chance hatte. Lasse gewann seinen Kampf mit einer großen Wertung (Waza-Ari), die er für eine Wurftechnik erzielte. Fabian war leider wieder per Haltegriff unterlegen.

Somit erkämpfte die kleine Lüner Mannschaft ein 2 : 13 Endergebnis gegen die starke Dortmunder Mannschaft. Bleibt zu hoffen, dass bei den kommenden Kampftagen mehr Kämpferinnen und Kämpfer für den 1. JJJC Lünen antreten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.