Judo: U 18 des 1. JJJC Lünen beim Westfalen-Einzel-Turnier

Anzeige
Die U 18-Judoka des 1. JJJC Lünen (v. l.): Samir El Hammouti, Miriam Sawallich, Jasmin Sawallich, Justin Scholz, Thomas Kosmowski
Beim diesjährigen Westfalen-Einzel-Turnier in Witten traten fünf engagierte Judoka des 1. JJJC Lünen an.
In der männlichen U 18 gingen drei Lüner Kämpfer auf die Matte.
Thomas Kosmowski startete in der Gewichtsklasse bis 66 Kilogramm. Den ersten Kampf konnte er für sich entscheiden. Doch da er die anschließenden beiden Kämpfe verlor, schied er somit aus, weil bei der großen Gruppe von 24 Teilnehmern das sogenannte Doppel-KO-System angewendet wurde.
In der Gewichtsklasse bis 73 Kilogramm unterlag Samir El-Hammouti zunächst im ersten Kampf, war aber in den folgenden drei Kämpfen erfolgreich und wurde mit einer Bronzemedaille belohnt.
Justin Scholz trat in der Gewichtsklasse bis 81 Kilogramm an. Nachdem er einen Kampf verlor und einen gewann, sicherte er sich ebenfalls Platz drei auf dem Treppchen.
Bei den Frauen U 18 nahmen die Schwestern Jasmin und Miriam Sawallich teil. In der Gewichtsklasse bis 63 Kilogramm ging Miriam auf die Matte und unterlag zunächst im Haltegriff. Bei ihrem zweiten Kampf wurde sie geworfen und verlor durch einen schnellen Ippon der Gegnerin, womit sie aus dem Turnier ausschied.
Ihre Schwester Jasmin kämpfte in der Gewichtsklasse bis 52 Kilogramm. Sie Kämpfte sehr engagiert gegen ihre wesentlich höher graduierten Gegnerinnen der ersten beiden Kämpfe, verlor aber trotzdem aufgrund zu wenig Erfahrung. Im dritten und letzten Kampf lag sie erst vorn, wurde aber noch geworfen und schied ebenfalls aus dem Turnier aus.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.