Judo-Westfalen-Turnier in Witten Judo-Amazonen des 1. JJJC Lünen erkämpfen 2 x Bronze

Anzeige
Die Kämpferinnen des 1. JJJC Lünen (v. l.): Miriam Sawallich und Svenja Hoffmann
Beim Westfalen-Einzel-Turnier der Judoka unter 15 und 18 Jahren sowie der Männer und Frauen waren drei Judo-Kämpferinnen des 1. JJJC Lünen aktiv.

Am ersten Wettkampftag traten in der U 18 Miriam Sawallich und bei den Frauen Svenja Hoffmann an. Miriam Sawallich startete in der am stärksten besetzten Gewichtsklasse bis 57 kg. Miriam kämpfte sehr engagiert, konnte aber leider keinen ihrer zwei Kämpfe gewinnen. Svenja Hoffmann hatte im Schwergewicht der Damen drei Gegnerinnen. Dort wurde nach dem System „Jeder-gegen-Jeden“ gekämpft. Im ersten Duell wurde Svenja nach vier Strafpunkten disqualifiziert, da sie gegen ihre Gegnerin kein Mittel fand. Im zweiten Kampf traf sie auf ihre Gegnerin vom letzten Wettkampf und verlor erneut. Den dritten und letzten Kampf gewann die Lünerin dann kurz vor Zeitablauf mit einem vollen Punkt für die Wurftechnik „Uchi-Mata“ (innerer Schenkelwurf). Dies bedeutete Platz drei und Bronze.

Am zweiten Wettkampftag ging Anouk Otto als einzige Lüner Judo-Kämpferin in der Altersklasse U 15 an den Start. Auch sie startete im Schwergewicht; lag jedoch nur knapp über dem Gewichtslimit und traf auf zwei deutlich schwerere Gegnerinnen. Anouk war mangels Gewicht und Wettkampferfahrung leider beide Male im Bodenkampf unterlegen und musste sich mit Platz drei begnügen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.