Judoka holen Erfahrung & Medaillen in Venray

Anzeige
Die drei Medaillengewinner des LSV Judo beim Internationalen Turnier in Venray. Vorne v.l. Axel Hadac, Jerome Schröer und Mirko Püntmann.
1400 Judoka aus ganz Europa traten beim Internationalen Turnier in Venray in den Niederlanden an, darunter 14 Judoka des Lüner SV. Neben reichlich Erfahrung konnten sich die Kampfsportler auch über drei Medaillen freuen!

Der jüngste Lüner Teilnehmer war Alessio De Rose (2007-08, bis 30 kg). In der Altersklasse 2002-04 gingen Kevin Werchau (bis 42 kg) und Sarah Simdorn (bis 57 kg) auf die Matte. Die drei zeigten mutige Ansätze, mussten sich aber gegen starke Gegner geschlagen geben. Internationale Erfahrung bereits so früh zu sammeln kann den dreien aber nur zugutekommen. So ging es mit vielen Eindrücken Richtung Heimat.

Jenny Häseler (bis 44 kg), Sahra Schönfeld (bis 57 kg) und Daniel Afanasjev (bis 73 kg) traten in der Klasse 1999-2001 an. Teilweise kämpften sie in Gewichtsklassen mit mehr als 50 Teilnehmern, sodass es ein langer und schwieriger Weg bis zu den Medaillen war. Letztendlich konnten die drei auch nur Erfahrung, aber keinen Podiumsplatz erkämpfen.

Nico Thomas (bis 66 kg) und Jerome Schröer (bis 100 kg) kämpften bei den Männern 1996-98 bzw. 1999-2001. Während Nico sich nicht erfolgreich platzieren konnte, belegte Jerome trotz der Niederlage gegen einen starken Holländer Platz 2. Bereits 2015 hatte er eine Medaille mit nach Hause genommen.

Seinen Vorjahreserfolg wiederholte auch Axel Hadac bei den Männern bis 100 kg. Im 5er-Pool zeigte er in allen vier Kämpfen super Leistungen und war sogar zwei Mal vorzeitig siegreich. Selbst im Kampf gegen den Liechtensteiner David Büchel, Olympiakandidat für Rio, ging er mutig zur Sache und musste sich erst spät geschlagen geben. Am Ende hieß es Bronze für den zweiten Vorsitzenden des LSV.

Das gute Abschneiden für die Lüner besiegelte Mirko Püntmann (bis 81 kg) mit einem weiteren dritten Platz. Nach der Auftaktniederlage ging es durch die Trostrunde bis ins kleine Finale, wo mit Lukas Niemczyk ein weiterer LSV-Judoka wartete. Mirko besiegte seinen Vereinskollegen und holte Bronze, Lukas endete auf einem guten fünften Platz.

Das LSV-Team komplettierten Lena Langenkämper (bis 78 kg), Dennis Bugnowski (bis 66 kg) und Jürgen Lepp (bis 73 kg), die alle gut mitkämpften, nach jeweils zwei Niederlagen aber aus dem Turnier ausschieden.

Betreuer Jörg Schönfeld freute sich, dass so viele Judoka vom LSV für das Turnier in Venray begeistert werden konnten. Auch im nächsten Jahr wird wieder eine Truppe von Lünen nach Venray fahren, um dort viel Erfahrung und hoffentlich die eine oder andere Medaille mitnehmen zu können.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.