Kampfsport auf höchstem Niveau

Anzeige
das zeigte der 15-jährige Lüner Tamer Bayraktar bei den Deutschen Meisterschaften in Recklinghausen. Gleich in drei Disziplinen wurde der sympathische Jugendliche Deutscher Meister. Im Thai Boxen ließ er die Konkurrenz weit hinter sich und siegte im finalen Kampf nach kurzer Zeit mit einem technischen KO. Bei dem Bruchtest, hier muss ein 2 cm dickes Holzbrett mit der Hand durchschlagen werden, wurde er auch deutscher Meister sowie beim sogenannten Formenlauf zeigte er, dass er der Beste ist. Soviel Erfolg muss natürlich auch hart erkämpft werden, Tamer ist sehr diszipliniert und trainiert jeden Tag bis zu 3 Stunden. Das macht ihm aber auch einen ungeheuren Spaß. Schon als kleines Kind war er total fasziniert von asiatischen Kampfsportarten, ob Filme oder Literatur, er verschlang alles zu diesen Sportarten. Leider meinte es das Schicksal nicht gut mit ihm. Er litt von Kind an an einer Hautkrankheit, die ihn teilweise an den Rollstuhl fesselte. So blieb ihm lange Zeit nichts anderes übrig, als anderen beim Sport zuzuschauen. Vor fast 2 Jahren nahm er dann aber das Training trotz allem auf und in der Sportakademie Lee in Waltrop erkannte man schnell, welches Talent in dem damals 13-jährigen schlummert. Tamer, in seiner ruhigen und disziplinierten, aber auch ehrgeizigen Art, war endlich da wovon er jahrelang geträumt hatte. Mit den Trainingseinheiten und den Erfolgen verschwanden auch die Symptome seiner Hauterkrankung und heute sieht man dem freundlichen und jungen Mann seine Erkrankung kaum noch an. Meisterin Jeni, selbst mehrfache Deutsche-und Europameisterin sowie Weltmeisterin und Leiterin der Kampfsportakademie förderte und forderte Tamer und ist heute stolz, so einen erfolgreichen jugendlichen Kampfsportler in der Sportakademie zu haben. Ein wenig scheint die Begabung für fernöstliche Kampfsportarten aber auch in der Familie Bayraktar zu liegen, Tamer`s Mutter war selbst Deutsche Meisterin im Judo und auch der Großvater ist ein begeisterter Anhänger des Kampfsportes. Tamer, der unter anderem auch Kung-Fu, Hap-Ki-Do und Tae Kwon-Do beherrscht, bereitet sich jetzt schon auf die Europa-und Weltmeisterschaft vor. Von dem erfolgreichen jungen Mann wird man bestimmt noch viel hören.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.