LSV-Frauen: Gekämpft wie Löwinnen

Anzeige

Frauen-Kreisliga DO


SG Phönix Eving – Lüner SV 0:2 (0:2)
– Im ersten Spiel unterMurat Büyükdere als Trainer, zusammen mit Ralph Koch, kämpften die Lünerinnen wie die Löwinnen. Allen voran zeichnete sich Bärbel Coers aus. Aber mit nur acht Spielerinnen, also ohne drei und mit keiner weiteren Akteurin auf der Ersatzbank, konnte der Neunte den ersten Sieg der Evinger, die auf dem Abstiegsplatz stehen, nicht verhindern. Ein Doppelschlag kurz vor der Pause durch Sabrina Wulf brach den Rot-Weißen das Genick. Weiter geht es Sonntag (2. 4. 17 Uhr) mit dem Heimspiel im Stadion Kampfbahn Schwansbell gegen den Dritten, SpVg Berghofen III. Jan-

LSV: Isabel Riechmann – Jolene Schmidt, Vivien Pedack, Bärbel Coers, Jannika Milena Meyer, Sarah Hauffe, Sabrina Nocon, Melina Hauffe – Trainer/Murat Büyükdere/Ralph Koch – Tore: 0:1, 0:2 (40. + 45.) beide Sabrina Wulf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.