LSV-Zweite darf Top-Spiel auf Rasen

Anzeige
Platzwart Dieter Marschang ist in Schwansbell für die Rasenpflege verantwortlich. Foto Janning
LÜNEN. Wohl dem, der solch ein Stadion hat. Die Fußballer des Westfalenligisten Lüner SV sind stolz auf ihr Stadion Kampfbahn Schwansbell. Besonders stolz sind sie dort auf den sehr gepflegten Naturrasen.
Und das bedeutet einen Spagat zwischen möglichst oft nutzen und regelmäßig schneiden, nachsäen und walzen.
Aktuell steht die sportliche Nutzung auf dem Programm. Am Sonntag (30. 4.) finden auf dem Naturrasen ausnahmsweise die Spiele beider Senioren-Mannschaften statt.
Die Zweite, Spitzenreiter der B-Liga, wird damit für ihre bisher gute Leistung belohnt. Die Mannen um Trainer Kadir Kaya dürfen ihr Spitzenspiel gegen Verfolger VfL Kemminghausen vor der Haupttribüne bestreiten. Sicher hilft dies, den Konkurrenten zu bezwingen, und vor den letzten Spielen der Saison den Vorsprung gegen den VfL aus der Dortmunder Märchensiedlung von vier auf sieben Punkte zu erhöhen.
Um 15 Uhr wird das Spiel der Westfalenliga-Ersten gegen den Kirchhörder SC angepfiffen. Diese Begegnung ist kein Spitzenspiel, steckt aber voller Brisanz. Kirchhörde muss noch gegen den Abstieg punkten. Der Lüner SV muss sich für die in diesem Jahr nicht überzeugende Leistung rehabilitieren, endlich den ersten Heimsieg in seiner einstigen Fest Schwansbell landen. Außerdem gilt es, Revanche für das 2:2 aus dem Hinspiel zu nehmen.
Auf dem Rasen geht es munter mit den Spielen der Ersten weiter. Aber auch die Altherren (10. 6.) und die Minis und F-Jugend (1, 7,) sowie E- und D-Jugend (2. 7.) werden dort zu ihren Turnieren antreten. Diese fünf Altersklassen nutzen dann nur den mittleren Bereich des Platzes quer. So bleiben die Torräume geschont.
Zwischendurch heißt es auch in Schwansbell „Betreten des Naturrasens verboten!“ Dass dieses Verbot eingehalten wird, dafür wird wie gewohnt Platzwart Dieter Marschang sorgen. Denn dieser will zum Senioren-Turnier um den 6. MITA-Cup und den Start in die neue Meisterschaftsrunde am 13. August den Rasen wieder in allerbesten Zustand haben. Jan-
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.