LSV-ZWEITE: Nullnummer und keine 11 Tore

Anzeige

Fußball-Kreisliga B DO 3

SuS Derne – Lüner SV II 0:0 – Das Hinspiel gewann der Spitzenreiter aus Lünen noch mit 11:0. Jetzt machten die Mannen um Trainer Kadir Kaya das Rennen um Meisterschaft und Aufstieg mit dieser Nullnummer noch einmal spannend. Vor dem Saisonende beträgt der Vorsprung auf Verfolger VfL Kemminghausen nur noch vier Punkte. Und eben diese Kicker aus der Dortmunder Märchensiedlung haben die Löwen am Sonntag (30. 4., 13 Uhr) auf dem Kunstrasen ihres Stadions Kampfbahn Schwansbell zu Gast. Hoffentlich lassen sie sich nicht verhexen.
In Derne brachte die Lüner der Einsatz des Quartetts aus der Westfalenliga-Erster, Michael Josch im Tor, Raphael Knabe, Justice Agyeman und Mehmet Erdogan, Ex-Torjäger aus Kemminghausen, nicht weiter.
Das Hinspiel in Kemminghausen gewann der LSV knapp durch Tore von Murat Büyükdere und Burhan Akgül mit 2:1.
Die letzten Spiele sind beim Vorletzten BV Brambauer, gegen Schlusslicht Fortuna, beim VfB Lünen II und gegen BW Alstedde II. Jan-
LSV: Michel Josch – Fatih Gülec, Raphael Knabe, Kadir Koc, Sinan Bayram, Justice Agyman, Burhan Akgül, Murat Büyükdere, Mehmet Erdogan, Mohammed Cirak – Trainer: Kadir Kaya
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.