Lüner SV greift die Spitze an – 3:0 in Lennestadt

Anzeige
LÜNEN. Fußball-Westfalenliga-Aufsteiger Lüner SV hat sein Angst einflößendes Zwischentief – 1:3 in SV Brackel und 1:5 gegen DSC Wanne-Eickel – überwunden. Im Auswärtsspiel beim FC Lennestadt wurden wieder souverän drei Punkte geholt. Der LSV liegt damit mit 39 Punkten zählergleich mit dem Zweiten Hordel auf Platz drei und nur noch vier Punkte hinter Spitzenreiter SC Westfalia Herne.
Mitaufsteiger FC Lennestadt kassierte mit einem 0:3 gegen den LSV die elfte Niederlage in Folge. Für die Lüner Löwen traf zuerst Spielmacher Volkan Ekici (33.) mit verwandeltem Elfmeter nach Foul an Florian Juka. Torjäger Fabian Pfennigstorf erhöhte mit seinem 13. Saisontreffer auf 2:0 (55.). Den Schlusspunkt setzte Phil Rosenkranz (70.) mit dem 3:0 nach Freistoß von Ekici.
Lennestadt hatte durch Moritz Töne die erste Chance des Spiels, scheiterte aber an Schlussmann Florian Fischer. Danach gab der LSV den Ton an.
Westfalenliga 2, 20. Spieltag
FC Lennestadt – Lüner SV 0:3 (0:1)
Lennestadt: Kevin Schulte – Daniel Schmidt (76. Marvin Gorans) - Philipp Töne – Nils Hochstein - Andre Friedrichs – Florian Goldmann – Marco Holt erhoff – Adrian Sago - Florian Friedrichs (67. Christian Schmidt) - Moritz Töne – Vene Biolek (71. Björn Geode) – Trainer: Jürgen Winkler
LSV: Florian Fischer – Ali Bozlar - Akyüz – Matthias Drees – Ricardo Ribeiro – Phil Rosenkranz – Fabian Pfennigstorf (70. Arlind Jashanica) – Volkan Ekici -Lukas Ziegelei – Ersin Kusakci – Florian Juka (76. Mehmet Erdogan) – Trainer: Mario Plechaty.
Tore: 0:1 Ekici (32.FE), 0:2 Pfennigstorf (56.), 0:3 Rosenkranz (70.) – Schiedsrichter Jonathan Lautz – Zuschauer: 143
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.